Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Samuel Koch: Monica Lierhaus hat recht
Nachrichten Panorama Samuel Koch: Monica Lierhaus hat recht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 20.07.2015
Mit ihren offenen Worte hat sie viele Menschen berührt. Monica Lierhaus bekommt dafür aber auch Kritik – und Unterstützung: Samuel Koch hat Verständnis für die Aussagen der Moderatorin. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

"Da hat sie wohl recht!", sagte Samuel Koch (27) der "Bild"-Zeitung (der Artikel steht hinter der Paywall). "Ich finde es gut, dass auch Personen, die in der Öffentlichkeit stehen, nicht immer nur Sonnenschein vermitteln und Alles-ist-gut-Parolen verteilen." Der Schauspieler ist nach einem Unfall in der Fernsehshow "Wetten dass ...?" querschnittsgelähmt.

Monica Lierhaus (45) hatte nach der Operation wegen eines Aneurysmas 2009 monatelang im Koma gelegen und schwere Schäden davongetragen. Noch heute ist sie gesundheitlich beeinträchtigt. "Ich glaube, ich würde es nicht mehr machen", sagte sie in einem offenen und emotionalen Interview mit dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland" über die Operation damals. Den Einwand ihrer Mutter, die OP habe den Tod verhindert, wehrte Lierhaus ab: "Egal. Dann wäre mir vieles erspart geblieben." Hier können Sie das komplette Interview der nachlesen.

"Der Bärendienst von Monica Lierhaus"

Diese Aussagen hätten bei einigen ihrer behinderten Freunde Empörung ausgelöst, schrieb dagegen die Journalistin Christiane Link am Wochenende auf Zeit.de. "Monica Lierhaus stellt damit nicht nur ihren eigenen Lebenswert, sondern auch den anderer behinderter Menschen mit ähnlichen Erfahrungen in Frage." Link ist querschnittsgelähmt.

Sie schrieb weiter: Täglich arbeiteten behinderte Menschen in ihrem persönlichen Umfeld daran, Vorurteile abzubauen, Mitleid abzuwehren, Aufklärungsarbeit zu leisten und der Welt zu erklären, dass auch ein Leben mit einer Behinderung lebenswert ist. "Und dann gibt eine Prominente wie Monica Lierhaus so ein Interview und überrollt damit die Sisyphusarbeit, die täglich von vielen behinderten Menschen geleistet wird." Die Sportmoderatorin habe diesen Menschen "einen Bärendienst" erwiesen.

"Sie hat 'ne Verantwortung"

Julia Probst kritisierte Lierhaus ebenfalls. Die Sportmoderatorin vergesse, dass "öffentliche Menschen wie sie 'ne Verantwortung haben", schrieb Probst auf Twitter und ärgerte sich in mehreren Tweets über das Interview: "Lierhaus wertet das Leben von Menschen mit Behinderung ab durch ihre Worte." Probst ist taub.

wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Schock für die Schauspielerin - Mann ertrinkt im Pool von Demi Moore

Tödliche Party in der Villa von Demi Moore: Im Pool der Schauspielerin ist ein 21 Jahre alter Mann ertrunken. Offenbar konnte er nicht schwimmen. Demi Moore ist geschockt.

20.07.2015
Panorama Verstoß gegen Alkoholverbot - AC/DC-Schlagzeuger Rudd wieder vor Gericht

Nur anderthalb Wochen nach seiner Verurteilung zu Hausarrest musste AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd erneut vor Gericht. Er hatte gegen das Alkoholverbot verstoßen, das ihm auferlegt worden ist. Nur gegen eine Kaution durfte er das Gefängnis verlassen.

20.07.2015
Panorama Gerichtsakten offenbaren - Wie Bill Cosby mit Frauen umsprang

Wenn alles wahr ist, liegen Abgründe zwischen dem öffentlichen Bild und dem echten Bill Cosby. Der Familienvater brachte offenbar Frauen mit allen Tricks ins Bett – und war anscheinend stolz darauf. Das zeigen Aussagen des Mannes in veröffentlichten Gerichtsakten.

20.07.2015
Anzeige