Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Verdächtiger bei Razzia in Brüssel getötet
Nachrichten Panorama Verdächtiger bei Razzia in Brüssel getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 18.03.2016
Sicherheitskräfte positionieren sich am Rande des Anti-Terroreinsatzes im Brüsseler Stadtteil Forest. Quelle: EPA/OLIVIER HOSLET
Anzeige
Brüssel

Bei einem Anti-Terror-Einsatz zu den Anschlägen von Paris waren in Belgien drei Polizisten leicht verletzt worden. Nach neuesten Erkenntnissen wurde am späten Nachmittag zudem ein Verdächtiger getötet, wie die zuständige Staatsanwaltschaft bestätigte. Die Identität des Toten blieb zunächst unklar. Es handele sich aber nicht, wie zunächst vermutet, um den 26 Jahre alten Franzosen Salah Abdeslam, der im Zusammenhang mit der Pariser Anschlägen vom vergangenen November gesucht wird teilte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Eric Van Der Sypt, laut Nachrichtenagentur Belga mit.

Ob weitere Verdächtige flüchtig sind, war zunächst nicht klar. Van der Sypt berichtete, die Leiche sei bei einer Hausdurchsuchung in der Gemeinde Forest gefunden worden.

An dem Anti-Terror-Einsatz waren nach Angaben des belgischen Innenministeriums auch französische Ermittler beteiligt. Die Verletzten sind allerdings alle Belgier. In welcher Art und Weise der Getötete in die Anschläge von Paris verwickelt gewesen sein könnte, blieb zunächst unklar.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nun doch nicht mehr Mallorca? Auch auf der Baleareninsel hat Daniela Katzenberger offenbar das Heimweh gepackt, wie schon in ihrer zuvorigen Wahlheimat dem Schwarzwald. Letztlich zieht es die Kultblondine immer wieder an ihren Geburtsort: die Pfalz.

15.03.2016
Panorama Sprengstoffanschlag in Berlin - Ermittler durchsuchen Wohnung des Opfers

Nach dem Sprengstoffanschlag in Berlin am Dienstagmorgen durchsuchte die Polizei die Wohnung des Opfers nach weiteren Hinweisen für die Hintergründe der Tat. Gefunden wurde zunächst aber nichts. Nun ermittelt die Mordkommission.

15.03.2016

Dumm gelaufen: Nachdem er nach einem Puffbesuch die Zeche prellen wollte und verschwand, konnte ein 16-Jähriger recht schnell ausfindig gemacht werden: Er hatte seinen Rucksack samt Passfotos bei der Prostituierten stehen lassen.

15.03.2016
Anzeige