Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neue Herzklappe für Berlusconi

Ex-Regierungschef Neue Herzklappe für Berlusconi

Sogar über Nacht harrte ein Anhänger vor der Klinik aus, um Silvio Berlusconi für seine Herz-OP alles Gute zu wünschen. Die Ärzte sagen: Der Eingriff lief wie vorgesehen. Bei einer rund vierstündigen Operation ist Berlusconi eine neue Herzklappe eingesetzt worden.

Voriger Artikel
Ist da wirklich ein Elefant auf der Wiese?
Nächster Artikel
Starke Unwetter über Rhein-Main-Gebiet

Der Medienmogul Berlusconi, von 1994 an drei Mal Regierungschef in Italien, hatte in der vergangenen Woche über Herzprobleme geklagt und war ins Krankenhaus gebracht worden.

Quelle: Flavio Lo Scalzo

Mailand/Rom. Italiens früherer Regierungschef Silvio Berlusconi ist offenbar erfolgreich am Herzen operiert worden. Der Eingriff bei dem 79-Jährigen, der Anfang Juni eine lebensbedrohliche Herzattacke erlitten hatte, sei "genau wie vorgesehen" verlaufen, sagte sein Arzt Alberto Zangrillo am Dienstag beim Verlassen des Krankenhauses San Raffaele in Mailand, wo die rund vierstündige Operation vorgenommen worden war.

"Er wird zu uns zurückkehren wie zuvor"

"Die Operation ist gut gelaufen und die Chirurgen haben ihre Aufgabe mit größter Professionalität erfüllt", sagte auch Paolo Berlusconi, der Bruder des langjährigen Ministerpräsidenten. "Ich bin mir sicher, dass er diese Prüfung überstehen wird und zu uns zurückkehren wird wie zuvor, mit mehr Kraft und Entschlossenheit."

Laut der Klinik wurde der 79-Jährige nach der Operation, bei der eine Herzklappe ersetzt wurde, für die nächsten zwei Tage auf die Intensivstation verlegt. Berlusconi hatte sich am Abend des 5. Juni wegen Herzbeschwerden ins Krankenhaus begeben, als in Teilen Italiens die Stadt- und Gemeinderäte neu gewählt wurden.

Sein Arzt Zangrillo sagte später, er sei in Lebensgefahr gewesen und habe dies auch gewusst. Der wegen diverser Affären umstrittene konservative Politiker hatte bereits vor zehn Jahren Herzprobleme und sich in den USA einen Herzschrittmacher einsetzen lassen. Dieser wurde im Dezember bei einer Operation in Mailand ersetzt.

afp/dpa/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.