Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Neujahrsschwimmen bei Minusgraden
Nachrichten Panorama Neujahrsschwimmen bei Minusgraden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 06.01.2016
Viele Neujahrsschwimmer verzichteten auf einen dicken Neoprenanzug, stattdessen trugen einige Kostüme, Masken oder Hüte. Quelle: Hendrik Schmidt
Anzeige
Halle

Vom Schnee in den See: 65 Unerschrockene haben sich am Mittwoch zum Neujahrsschwimmen in den 3 Grad kalten Heidesee in Halle gewagt. Die jüngste Teilnehmerin sei neun Jahre alt gewesen, der älteste 72 Jahre, sagte Badbetreiber Mathias Nobel. Er selbst hielt es nach eigenen Angaben drei Minuten lang im Wasser aus. 

Zur Galerie
Frisch und gut durchblutet ins neue Jahr starten: Das war offensichtlich das Motto der 65 Neujahrsschwimmer, die sich bei Minusgraden in den Heidesee von Halle gewagt haben.

Nobels Rat: Immer in Bewegung bleiben, sonst wird es richtig kalt. In der Mitte des kleinen Sees sei eine Boje befestigt. Viele seien dorthin geschwommen. Anschließend ging es in beheizte Umkleidekabinen. Auch Heißgetränke halfen beim Aufwärmen. Begleitet wurde das Spektakel von rund 1000 Schaulustigen, die dem Badbetreiber zufolge rund um den See standen – bei minus 6 Grad allerdings in dicke Jacken und Mützen gepackt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für seinen neuen Film "The Revenant" ist Leonardio DiCaprio an seine körperlichen Grenzen gegangen – es war die härteste Rolle seines Lebens. Aber auch andere Schauspieler nahmen für einen Filmdreh extreme Veränderungen in Kauf.

06.01.2016

Schlechte Pizzabrötchen waren der Auslöser für einen Polizeieinsatz in Oberhausen. Über den Notruf hatte die Frau zuvor behauptet, sich in ihrer Wohnung eingeschlossen zu haben. Dabei wollte sich sich nur über das Essen beschweren.

06.01.2016
Panorama Übergriffe auf Frauen in Köln - Polizei ermittelt drei Verdächtige

Nach den massiven Übergriffen auf Frauen am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht hat die Polizei drei Verdächtige ermittelt. Außerdem geht sie dem Verdacht nach, dass die Attacken dort und in Hamburg abgesprochen waren.

06.01.2016
Anzeige