Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Neun Jahre Haft für Mord an Lehrerin
Nachrichten Panorama Neun Jahre Haft für Mord an Lehrerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 20.10.2015
Der Verteidiger des Todesschützen führte an, dass sich sein Mandant von der Lehrerin schlecht behandelt gefühlt habe. Quelle: Andreas Gebert (Symbolbild)
Anzeige
Tartu

Er hatte am 27. Oktober 2014 in seiner Schule in Viljandi im Zentrum des Landes seine 56-jährige Lehrerin während des Deutschunterrichts erschossen. Bei der Tatwaffe handelte es sich um einen Revolver, der auf den Vater des damals 15 Jahre alten Schülers zugelassen war. Während des Vorfalls befanden sich noch vier weitere Schüler in der Klasse.

Sie blieben unverletzt. Der Verteidiger des Todesschützen führte an, dass sich sein Mandant von der Lehrerin schlecht behandelt gefühlt habe. Die Staatsanwältin sagte, dafür gebe es keine Anhaltspunkte. Dem Angeklagten drohte eine Höchststrafe von zehn Jahren Haft. Beide Seiten erwägen, in Berufung zu gehen.

afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwer bewaffnete und mit Turbanen verkleidete Soldaten haben Einwohner des hessischen Main-Kinzig-Kreis in helle Aufregung versetzt: Alles nur eine Übung, wie sich herausstellt. Allerdings wussten die hessischen Behörden nichts davon. Nun bekommt die Verteidigungsministerin Post.

20.10.2015

Ein Germanwings-Flugzeug hat am Dienstag beim Start vom Flughafen Köln/Bonn einen Teil der Triebwerkhülle verloren. Der Airbus 330 ist nach Mallorca gestartet, teilte ein Sprecher der Fluggesellschaft mit.

20.10.2015
Panorama Kalifornien rüstet sich für Erdbeben - Warten auf "The Big One"

Irgendwann in naher Zukunft wird ein massives Erdbeben Kalifornien ins Chaos stürzen – da sind sich Experten und Bürger einig. Die San-Andreas-Verwerfung gilt als tickende Zeitbombe. Vorbereitet sind derzeit allerdings die wenigsten.

20.10.2015
Anzeige