Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama New Yorker findet Millionen-Kunstschatz in Garage
Nachrichten Panorama New Yorker findet Millionen-Kunstschatz in Garage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 09.03.2013
Wundertüte New York: Ein Mann hat in seiner Garage einen Stapel Bilder entdeckt, die mehrere Millionen Dollar wert sind. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
New York

Thomas Schultz hatte das Haus schon 2007 gekauft. In der Garage lag ein Haufen mit Bildern und Zeichnungen. „Es sah wie Gerümpel aus“, sagte der 46-Jährige dem Lokalsender Pix 11. „Aber beim zweiten Hingucken sah ich, dass es die Arbeit eines Künstlers war, der das über 60 Jahre zusammengetragen hatte.“

Schultz erfuhr erst später, dass das Häuschen Arthur Pinajian gehört hatte. Der 1999 gestorbene Künstler zählt nicht zu den ganz großen Namen der amerikanischen Szene, hatte aber als Expressionist und auch als Comiczeichner seine Spuren in der amerikanischen Popkultur hinterlassen. Der Fund machte ihn noch bekannter - und führte zu einer neuerlichen Wertsteigerung.

Es dauerte sechs Jahre, bis die nach Angaben von Schultz insgesamt 70.000 Werke geschätzt waren. Ihr Gesamtwert soll bei 23 Millionen Euro liegen. Einige waren in den vergangenen Wochen in einer Ausstellung zu sehen. Schultz hat schon Objekte für eine halbe Million Dollar verkauft - und damit den Kaufpreis des Häuschens locker raus.

dpa/sag

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der frühere Fußball-Spitzentorwart Bruno Fernandes ist in Brasilien wegen Mordes an einer Ex-Freundin zu 22 Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Der Ex-Profi von Atlético Mineiro und Flamengo wurde am Freitag von einem Schwurgericht in Contagem im Bundesland Minas Gerais für schuldig befunden, 2010 die Ermordung von Eliza Samudio beauftragt zu haben.

09.03.2013

Die beiden in Kolumbien entführten deutschen Touristen sind wieder frei. Nach Angaben des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) wurden sie mit einem Hubschrauber in die Stadt Ocaña gebracht und dort Vertretern der deutschen Botschaft in Bogotá übergeben.

09.03.2013

Die Wahl des neuen Papstes beginnt am nächsten Dienstag. Das haben die in Rom versammelten Kardinäle entschieden, wie der Vatikan am Freitagabend mitteilte. In dem Konklave bestimmen 115 Papstwähler einen Nachfolger für den zurückgetretenen Benedikt XVI..

10.03.2013
Anzeige