Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Ex-Boxer Rocchigiani wieder auf Alkoholentzug

Nur ein Ausrutscher? Ex-Boxer Rocchigiani wieder auf Alkoholentzug

Er konnte der Versuchung offenbar nicht widerstehen: Obwohl seit Jahren trocken, griff  der frühere Box-Weltmeister Graciano Rocchigiani vergangene Woche wieder zum Bier. Es sollte nur eine kleine Ausnahme sein. Doch bei einem Bier blieb es nicht. Nun ist der 52-Jährige wieder auf Entzug.

Voriger Artikel
Miss Norma geht auf große Abschiedstour
Nächster Artikel
Moskauer trauern um enthauptete Vierjährige

Der frühere Box-Weltmeister Graciano "Rocky" Rocchigiani griff wieder zum Alkohol.

Quelle: Arno Burgi/dpa

Berlin. Der frühere Box-Weltmeister Graciano "Rocky" Rocchigiani (52) hat sich seinem Boxstall zufolge selbst in eine Klinik eingewiesen, um Alkoholprobleme in den Griff zu bekommen. Mario Achour vom Management des Boxstalls bestätigte einen Bericht der "Bild"-Zeitung vom Dienstag. "Ich wusste, dass ich Alkoholiker bin", zitierte die Zeitung Rocchigiani. "Aber ich dachte, wenn ich lange trocken bin, kann ich wenigstens mal wieder ein Bier trinken. Aber leider geht das nicht."

Boxstall ist Rocchigiani nicht böse

Der 52-Jährige habe sich am Sonntag in ärztliche Behandlung begeben und werde bis Freitag dort bleiben, sagte Anchour. Der frühere Box-Weltmeister habe einen Rückfall gehabt, der etwa eine Woche angedauert habe. "Das war aber kein exzessiver Rückfall", sagte Achour. "Alkoholsucht ist eine Krankheit. Wir haben ihm gesagt, dass wir ihm deshalb auch überhaupt nicht böse sind, dass er momentan nicht mithelfen kann." Im vergangenen Jahr hatte "Rocky" seinen eigenen Boxstall Graciano Rocchigiani Boxpromotion gegründet, sein Bruder Ralf ist als Trainer dabei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Löwen im Zoo Leipzig ausgebrochen

Raubtier-Ausbruch im Zoo Leipzig: Die beiden Etoscha-Löwen Majo und Motshegetsi sind aus ihrer Unterbringung im Tierpark der Messestadt entkommen.