Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gute Nacht, kleiner Prinz

Obama trifft Prinz George Gute Nacht, kleiner Prinz

In Pyjama und weißem Bademantel und mit hochroten Wangen - so hat der britische Prinz George im Kensington Palast in London US-Präsident Barack Obama und First Lady Michelle begrüßt

Voriger Artikel
Acht Familienmitglieder in Ohio erschossen
Nächster Artikel
Spieler aus NRW gewinnt 29,1 Millionen Euro

Noch wach: Prince George begrüßte den US-Präsidenten mit roten Wangen.

Quelle: dpa

London. Der große Präsident aus Amerika ist zu Besuch - und der kleine Prinz George darf länger aufbleiben. Der zweijährige Knirps, Nummer Drei in der britischen Thronfolge, reichte US-Präsident Barack Obama und Frau Michelle artig die Hand, als diese am Freitagabend zu Besuch im Londoner Kensington Palast eintrafen. Vater Prinz William und Mutter Kate hatten zum Dinner geladen.

Prinz George verzaubert die Welt. Hier sind die schönsten Bilder der Nummer Drei in der britischen Thronfolge.

Zur Bildergalerie

Der Palast veröffentlichte Fotos, die den kleinen George in Pyjama und Bademantel zeigen, wie er dem Gästepaar Gute Nacht sagt. Bevor George ins Bett musste, hatte er sogar noch Zeit, sein kleines Schaukelpferd vorzuführen. Das schien George auch viel mehr Spaß zu machen als Händeschütteln. Die Obamas hatten es ihm zu Geburt geschenkt, wie der Kensington-Plast über Twitter meldete. Auch sonst ging es locker zu: William und Obama erschienen im Jackett, aber mit offenem Hemd, ohne Krawatte. 

Die Obamas hatten sich am Freitag zum Mittagessen mit Königin Elizabeth II. getroffen. Am Abend wurden sie dann im Kensington Palast von William und Catherine sowie von Prinz Harry empfangen.

dpa/afp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.