Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Obdachloser schießt in Arbeitsamt um sich

Zwei Tote in Neuseeland Obdachloser schießt in Arbeitsamt um sich

Ein obdachloser Mann erschießt in einem Arbeitsamt in Neuseeland zwei Mitarbeiter und flüchtet mit dem Fahrrad. Bei einer Großfahndung wird er von der Polizei gestellt. Sein Motiv gibt Rätsel auf.

Voriger Artikel
Nacktfotos von Hollywood-Stars ins Netz gestellt
Nächster Artikel
Bundesweiter Blitzmarathon am 18. September

Die Polizei leitete direkt nach der Schießerei eine Großfahndung ein – mit Erfolg.

Quelle: EPA/Sarah Robson/dpa

Wellington. Ein Mann hat in einem Arbeitsamt in Neuseeland zwei Mitarbeiter erschossen und einen dritten lebensgefährlich verletzt. Der mit einem Tarnanzug und einer Sturmmaske gekleidete Schütze habe mit einer abgesägten Schrotflinte um sich geschossen, meldeten örtliche Medien am Montag aus der Kleinstadt Ashburton auf der Südinsel. Anschließend sei er auf einem Fahrrad geflohen. Nach Informationen der Zeitung „New Zealand Herald“ konnte er Stunden später gefasst werden.

Bei dem Täter soll es sich um einen 48 Jahre alten Obdachlosen handeln. Die Hintergründe sind noch unklar. Nach dem Verbrechen hatte die Polizei eine Großfahndung ausgelöst. Die Einwohner wurden aufgefordert, ihre Häuser möglichst nicht zu verlassen. Ashburton liegt rund 75 Kilometer südlich von Christchurch.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Anzeige
Prinz George verzaubert die Welt

Prinz George verzaubert die Welt. Hier sind die schönsten Bilder der Nummer Drei in der britischen Thronfolge.