Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Erste Alkoholleiche bereits 80 Minuten nach Anstich
Nachrichten Panorama Erste Alkoholleiche bereits 80 Minuten nach Anstich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 19.09.2015
Erster medizinischer Notfall für die Sanitäter – nach nur 80 Minuten.  Quelle: Karl-Josef Hildenbrand /dpa
Anzeige
München

Keine eineinhalb Stunden nach dem Bieranstich haben Sanitäter auf dem Münchner Oktoberfest schon den ersten Volltrunkenen versorgt. Ein etwa 50-Jähriger sei um 13.20 Uhr mit einer Alkoholvergiftung zu den Helfern gebracht worden. Im vergangenen Jahr war das erste Alkoholopfer erst um 14.05 Uhr registriert worden. Um Punkt 12 hatte das Oktoberfest begonnen. Bis zum 4. Oktober werden gut sechs Millionen Besucher erwartet. Sie müssen für die Maß Bier überall mehr als zehn Euro zahlen.

Mit zwei Schlägen zapfte Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) das erste Fass Bier an und rief: "O'zapft is! Auf eine friedliche Wiesn." Bei seiner ersten Wiesn-Eröffnung vor einem Jahr hatte Reiter noch vier Schläge gebraucht. Die erste Maß bekam - wie traditionell üblich - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU).

Unter den Gästen am ersten Wiesn-Tag waren viele Prominente. Gesehen und fotografiert wurden etwa die französische Sängerin Mireille Mathieu und der Sänger und Moderator Florian Silbereisen, die Schauspielerinnen Christine Neubauer und Lisa Martinek, der Schauspieler Hardy Krüger jr., die Unternehmerin und Filmstar-Exfrau Dana Schweiger und ihre Tochter, die Darstellerin Emma Schweiger ("Honig im Kopf"), DJ Ötzi, der Schlagerkomponist Ralph Siegel oder auch die Politiker Markus Söder und Claudia Roth.

Auf dem Münchener Oktoberfest feiert jedes Jahr auch die Prominenz. Vom Prinz bis zum Model: Alles ist vertreten. Aber nicht jedem Promi gelingt der Auftritt im Dirndl oder in der Lederhose.

Bayern-Fußballtrainer Pep Guardiola war hingegen schon am Freitag auf Distanz zu den Ein-Liter-Maßkrügen auf dem Oktoberfest gegangen: "Ich mag kleine, kalte Biere. Ein großes ist nach drei Minuten nicht mehr kalt. Und wenn das Bier nicht kalt ist, ist es nicht gut."

Dennoch drängten Massen von Münchnern und Touristen auf die Thersienwiese: Schon vor dem offiziellen Start der 182. Oktoberfest-Auflage wurden die ersten Bierzelte wegen Überfüllung geschlossen. An den Eingängen bildeten sich Schlangen.

Das größte Volksfest der Welt steht in diesem Jahr im Zeichen der Flüchtlingskrise. Die Behörden wollen die Ströme der Wiesn-Besucher und der Flüchtlinge am Münchner Hauptbahnhof trennen. Dort hatte sich die Lage in den vergangenen Tagen entspannt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Namensgeber für Hochs und Tiefs - FU Berlin sucht noch Wetterpaten für 2016

Hoch "Annelie" sorgte diesen Sommer wegen besonders heißer Tage für Aufsehen. Namensgeberin war eine 90-Jährige aus Konstanz. Die Freie Universität Berlin vergibt derzeit neue Wetterpatenschaften für das Jahr 2016 – und sucht für einige Buchstaben im Alphabet noch Interessenten.

19.09.2015

Nein, die Ziegen auf dem Baum sind nicht mit Photoshop montiert. Und die Tiere sind auch echt, sehr lebendig sogar. Denn sie gehen gerne auf diese Bäume in Marokko. Die heißen nicht umsonst Ziegenbäume. Und das hat einen Grund.

19.09.2015
Panorama Dehydriert und in schlechter Verfassung - Tigerbaby vor Tierarzt-Praxis ausgesetzt

Vor der Tür einer Tierarzt-Praxis in Bernau bei Berlin haben Unbekannte ein Tigerbaby ausgesetzt. Das kleine Raubtier wurde völlig erschöpft und dehydriert aufgenommen. Derzeit kümmert sich eine Tierärztin um das Kleine.

19.09.2015
Anzeige