Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Pocher macht sich über Lisicki lustig
Nachrichten Panorama Pocher macht sich über Lisicki lustig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 09.05.2016
Oliver Pocher und Sabine Lisicki waren knapp drei Jahre lang ein Paar. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Anzeige
Hannover

Beim Kurznachrichtendienst Twitter gab Tennisprofi Sabine Lisicki am Sonntag die Trennung von ihrem Trainer Christopher Kas bekannt. Doch weniger die sportliche Nachricht als eine Antwort auf die Neuigkeiten sorgten beim Kurznachrichtendienst für hitzige Diksussionen.


Denn auch Comedian Oliver Pocher, mit dem Lisicki knapp drei Jahre liiert war, kommentierte die sportliche Trennung mit einer Reihe von Hashtags. Die Stichworte "#SchuldSindNichtImmerDieAnderen" und "#WenigerHashtagsMehrTraining" waren eine Anspielung auf Lisickis vorangegangen Tweet, der ebenfalls viele Schlagworte enthielt.


Schnell hagelte es für den 38-jährigen Pocher böse Kritik: "Kannst du dich nicht mal um deinen Scheiß kümmern! Das ist echt erbärmlich", lautete nur eine von vielen erbosten Antworten.


Weder Lisicki noch Pocher ließen sich nach den anfänglichen Kommentaren bei Twitter auf eine Auseinandersetzung mit den Nutzern ein.

RND/are

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Medien melden Trennung bei den Osbournes - Sharon setzt Ozzy angeblich vor die Tür

Angeblich haben sich Ozzy Osbourne und seine Frau Sharon nach 33 Jahren Ehe angeblich getrennt. Der britische Rockmusiker soll eine Affäre mit seiner Friseurin gehabt haben.

09.05.2016

Ein Unternehmer verlor beim Absturz der Germanwings-Maschine am 24. März 2015 seine Tochter und seinen Enkel. Jetzt hat er Strafanzeige gegen die Fliegerärzte der Lufthansa und gegen das Luftfahrtbundesamt gestellt. Sie hätten den Co-Piloten Andreas Lubitz nicht aufgehalten, sagt er.

09.05.2016

Ausgebrannte Häuser, kein Strom, ungenießbares Wasser - die kanadische Stadt Fort McMurray ist auf absehbare Zeit unbewohnbar. Ein Ende des Feuer-Dramas ist nicht in Sicht.

08.05.2016
Anzeige