Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Patient stirbt nach Anschlag auf Notarztwagen
Nachrichten Panorama Patient stirbt nach Anschlag auf Notarztwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:34 06.05.2016
dpa/Symbolfoto Quelle: dpa/Symbolfoto
Anzeige
Essen

Wegen eines zerstochenen Reifens hat ein Notarztwagen mit einem schwerkranken Patienten an Bord in Essen zu spät die Klinik erreicht. Der Mann sei im Krankenhaus gestorben, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Reifen sei zerstochen worden, während die Besatzung des Notarztwagens versucht habe, den über 60 Jahre alten Patienten am Donnerstag in einer Praxis wiederzubeleben.

"Deutliche Einstichstelle am Mantel"

Da der Wagen auch die Ausfahrt für den begleitenden Rettungswagen blockierte, habe sich die Abfahrt zur Klinik um mindestens zehn Minuten verzögert. Nun ermittelt die Kriminalpolizei. "Eine deutliche Einstichstelle am Mantel des Reifens lässt darauf schließen, dass dieser mutwillig zerstochen wurde", sagte ein Polizeisprecher.

Die Polizei versucht nun herauszufinden, ob der Patient überlebt hätte, wenn der Rettungswagen ohne Verspätung hätte abfahren können. "Wir ermitteln, ob ein kausaler Zusammenhang zwischen dem Tod des Patienten und dem zerstochenem Reifen besteht", zitiert RP-Online eine Polizei-Sprecherin.

- ein Mann kollabiert - ein Notarzt wird gerufen - der Mann wird wiederbelebt - sein Zustand ist weiter kritisch - er...

Gepostet von Polizei NRW Essen am Freitag, 6. Mai 2016

dpa/zys

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Flauschig, süß – und weiß: Der Zoo Magdeburg freut sich über zwei weiße Löwenbabys. Die Zwillinge sind zehn Tage nach ihrer Geburt wohlauf – hatten aber schon eine kritische Phase hinter sich.

06.05.2016

Donald Trump schaltet auf stur: Trotz Verbots hat der US-Politiker auf seiner Wahlkampfveranstaltung Musik von den Rolling Stones abspielen lassen, darunter auch den Song "You Can't Always Get What You Want". Einem möglichen Rechtsstreit blickt Trump gelassen entgegen.

06.05.2016

Teure Reue: US-Rapper 50 Cent hat 100.000 Dollar an eine Autismus-Organisation gespendet. Hintergrund ist ein Video, in dem 50 Cent sich über einen Autisten lustig gemacht hatte. Darauf war ein Shitstorm ausgebrochen.

06.05.2016
Anzeige