Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Peinlicher Fauxpas bei der Fashion Week Berlin
Nachrichten Panorama Peinlicher Fauxpas bei der Fashion Week Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:38 10.07.2015
Diese Models präsentierten am Freitag Mode von Fyodor Golan. Quelle: Jens Kalaene
Anzeige
Berlin

Das Presseteam hatte wie üblich zu den Schauen am Freitag auch die anwesenden Prominenten angekündigt – dabei aber wohl vergessen, vorher die eigenen Anmerkungen zu tilgen. Gelästert wurde über die VIP-Gäste der Schau des Modelabels Sammler Berlin.

Am letzten Tag der Berliner Modeschau präsentieren sich ausgewählte Publikumslieblinge noch einmal in einer Sammelausstellung. Auf dem Laufsteg selbst wird es tierisch bunt.

Zur Modejournalistin Ruth Haber heißt es da zum Beispiel: "ältere Schauspielerin – 70? – aber bestimmt nicht so interessant für die Fotografen". Auch Krawattenhersteller Jan-Henrik Scheper-Stuke scheint dem Presseteam auf der Liste nicht ganz geheuer zu sein. Dort rätselt man darüber, was er eigentlich genau macht: "Krawattenkönig?"

Abschluss mit Blumenkränzen

Derweil ist mit einer Show des Berliner Designers Michael Michalsky der Abschluss der Fashion Week gefeiert worden. Vor allem die Blumenkränze in den Haaren der Männermodels stachen hervor. Zuvor hatte der türkische Modemacher Emre Erdemoglu gezeigt, dass Männer im nächsten Sommer durchaus zu Türkis, Pink oder Lila greifen können.

Dabei hatte es ihm der Pinguin angetan: Das Tier tauchte auf Jacken, hochgezogenen Socken an Männerbeinen und auf dem Pullover des einzigen weiblichen Models der Show auf.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Designer stellt in seiner alten Heimat aus - "Pompöös" – Harald Glööckler kann auch Kunst

Nicht mit Mode, sondern mit seiner Kunst ist der Designer Harald Glööckler (50) am Freitag in seine Heimat zurückgekehrt. Knapp 40 seiner Arbeiten sind bis Ende September in einer Galerie in Stuttgart ausgestellt – unweit der Stelle, an der er 1987 seine erste Boutique eröffnet hat.

10.07.2015
Panorama Serie von Straftaten auf Berliner Staatsgebäude aufgeklärt - Musiklehrer verübte Anschlag auf Kanzleramt

Der erste Brandanschlag traf im August 2014 die CDU-Bundeszentrale. Im September war der Reichstag dran, später Bürogebäude des Bundestages und erst in dieser Woche das Bundeskanzleramt. Abgesehen von ein paar Rußflecken blieben die Taten ohne größere Folgen. Nun gab es ein Geständnis.

10.07.2015
Panorama Ansbach nach Bluttat geschockt - Motiv des Amokläufers gibt Rätsel auf

Er fährt ziellos übers Land und richtet seine Waffe auf Menschen, die seinen Weg kreuzen. Zwei Menschen sterben. Ein Ansbacher Amokläufer gibt der Polizei nun Rätsel auf.

10.07.2015
Anzeige