Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Plädoyers im Prozess um Teenager-Morde erwartet

Bodenfelde Plädoyers im Prozess um Teenager-Morde erwartet

Der spektakuläre Prozess um die grausamen Morde an zwei Teenagern in Bodenfelde geht in die entscheidende Phase. Am Montag und Dienstag wollen Staatsanwaltschaft, Nebenklagevertreter und Verteidigung plädieren. In dem Verfahren muss sich ein 26-jähriger alkohol- und drogenabhängiger Mann verantworten.

Voriger Artikel
Großer Wirbel um Kates „kleine Schwester“
Nächster Artikel
18-Jähriger legt nach Großbrand Geständnis ab
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Er hatte zunächst schriftlich und später unter Ausschluss der Öffentlichkeit auch mündlich gestanden, Ende vergangenen Jahres die 14-jährige Nina und den 13 Jahre alten Tobias umgebracht zu haben. Dabei hatte er auch kannibalistische Handlungen geschildert.

Ein psychologischer Sachverständiger hatte vor Gericht erklärt, am Wahrheitsgehalt des grausigen Geständnisses gebe es keine Zweifel. Der Angeklagte Jan O. habe „detailliert, ohne jede emotionale Betroffenheit und zuverlässig“ geschildert, wie er am 14. November zunächst Nina und fünf Tage später Tobias getötet habe. Der Sachverständige bescheinigte dem 26-Jährigen auch dessen fetischistische und kannibalistische Neigungen.

Entscheidend für den Angeklagten dürfte sein, ob das Gericht ihn für voll schuldfähig hält. In diesem Fall müsste er voraussichtlich lebenslang ins Gefängnis. Andernfalls würde er - voraussichtlich ebenfalls dauerhaft - in der Psychiatrie untergebracht. Das Urteil soll am Montag in einer Woche verkündet werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Angeklagter gesteht
Foto: Der Angeklagte wird mit Handschellen ins Gericht geführt.

Am Montag will das Landgericht Göttingen das Urteil im Teenagermord-Prozess sprechen. Der 26-Jährige Angeklagte hatte gestanden, die 14-jährige Nina und den 13 Jahre alten Tobias in Bodenfelde getötet zu haben.

mehr
Mehr aus Panorama
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.