Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Polizei fasst Berliner Todesschützen

Fahndung erfolgreich Polizei fasst Berliner Todesschützen

Der mutmaßliche Doppelmörder von Berlin ist gefasst. Kurz vor Mitternacht in der Nacht zum Montag wurde der 25-Jährige festgenommen, als er in einen U-Bahnhof im Bezirk Neukölln gehen wollte.

Voriger Artikel
Bluttat eines Rentners schockiert Stade
Nächster Artikel
Neue Ausschreitungen in Londoner Vorort

Mitarbeiter der Kriminalpolizei sicherte am Donnerstag (04.08.2011) in Berlin nach der Schießerei Beweismittel.

Quelle: dpa

Berlin . Er habe keinen Widerstand geleistet, sagte ein Sprecher der Polizei. Bereits am Morgen sollte der 25 Jahre alte Todesschütze vernommen werden. Bis zu seiner ersten Vernehmung hatte er noch mehrere Stunden Zeit.

Gesucht hatten die Ermittler den 25-Jährigen nicht nur in ganz Deutschland - er war im gesamten Schengen-Raum zur Fahndung ausgeschrieben. Ihm wird zur Last gelegt, die Mutter seiner Ex-Frau und ihre Schwester auf offener Straße erschossen zu haben. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt.

Erst am Wochenende hatte die Polizei ihre Suche verstärkt. Der 25-Jährige war nach der Tat am Donnerstag untergetaucht. Er soll mehrere Kugeln aus einer Handfeuerwaffe auf ein voll besetztes Auto abgegeben haben. Die 45-jährige Mutter und die 22-jährige Schwester seiner Ex-Frau starben, ein 27-jähriger Mann wurde schwer verletzt.

Die 24-jährige Ex-Frau des mutmaßlichen Täters, der die Schüsse nach vorläufigen Erkenntnissen galten, sowie ein gleichaltriger Mann kamen unverletzt davon.

Die Polizei machte zunächst keine Angaben, wie die Beamten auf die Spur des 25-Jährigen kamen. Die Kriminalpolizei geht von einer Beziehungstat innerhalb einer Familie aus.

dpa/kas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach Mord an zwei Frauen

Nach den tödlichen Schüssen auf zwei Frauen im Berliner Stadtteil Wedding sucht die Polizei europaweit nach dem 25-jährigen Mehmet Yildirim. Das Wohnhaus der Opfer wird von Polizisten bewacht.

mehr
Mehr aus Panorama
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.