Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Polizei fasst mutmaßlichen Mörder von Schwangerer

Bluttat in Bayern Polizei fasst mutmaßlichen Mörder von Schwangerer

Die Suche hat ein Ende: Die Polizei hat den Ex-Geliebten der getöteten Schwangeren aus Bayern gefasst. War es die Tat eines Verschmähten?

Kirchroth 48.954487 12.539532
Kirchroth Mehr Infos
Nächster Artikel
20 000 Menschen demonstrieren für Rechte von Flüchtlingen

Ort des Verbrechens: In diesem Einfamilienhaus in Bayern wurde die 45-Jährige ermordet.
 

Quelle: dpa

Kirchroth.  Dieses Verbrechen hat den 3800-Einwohner-Ort Kirchroth bei Straubing schockiert. Der Ehemann einer schwangeren 45-Jährigen fand den Leichnam seiner Frau im heimischen Einfamilienhaus – übersät mit Schnitt- und Stichverletzungen. Nun hat die Polizei den Tatverdächtigen gefasst. Der 39-jährige Franz-Xaver H. aus Bogen wurde in der Nacht zu Sonnabend nach einem Verkehrsunfall in Schwaben in ein Günzburger Krankenhaus gebracht und dort erkannt, teilte das Polizeipräsidium Niederbayern mit. Der Mann wurde festgenommen.

 Ging der Polizei in Bayern ins Netz

Ging der Polizei in Bayern ins Netz: Der mutmaßliche Mörder Franz-Xaver H.

Quelle: Polizei

Ihm wird vorgeworfen, der werdenden Mutter aufgelauert und sie getötet zu haben. Die Polizei hatte den 39-Jährigen wenige Stunden später als Tatverdächtigen ermittelt. Offenbar hatten die beiden ein kurzzeitiges Liebesverhältnis. Seitdem soll der Verschmähte die 45-Jährige gestalked haben.

War es Mord aus verschmähter Liebe?

Hinweise zum Aufenthaltsort des Mannes seien aus ganz Deutschland, Österreich und auch Tschechien eingegangen, teilten die Beamten mit. Wo er sich bis zu seinem Unfall bei Günzburg aufgehalten hat, soll nun ermittelt werden.

 „Es gab eine persönliche Beziehung zwischen Täter und Opfer. Sie hatten vor Monaten eine Liebesbeziehung,“ sagte Klaus Dieter Fiedler von der Staatsanwaltschaft Straubing.

Von RND/dpa/cab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Sprengstoffanschlag vor Moschee in Dresden

Vor einer Moschee und einem internationalen Kongressgebäude in Dresden sind zwei Sprengstoffanschläge verübt worden.