Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Polizei schießt flüchtenden Radfahrer nieder
Nachrichten Panorama Polizei schießt flüchtenden Radfahrer nieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 16.03.2017
In NRW hat die Polizei auf einen flüchtenden Mann geschossen (Symbolbild). Quelle: dpa
Dorsten

Nach Angaben der Polizei fuhr der Mann am Mittwoch mit einem Fahrrad auf der Autobahn 52 bei Marl in Richtung Haltern. Als ihn die Einsatzkräfte anhielten, sei er über die Leitplanke gesprungen und zu Fuß über ein Feld geflohen. Dabei habe er die Polizisten bedroht.

Mann trug Guy-Fawkes-Maske

Weil sie glaubten, eine Pistole in seiner Hand zu erkennen, habe einer von ihnen geschossen und den Mann am Bein verletzt, sagte ein Sprecher. Die genauen Umstände untersucht nun eine Ermittlungskommission. An der Festnahme des polizeibekannten 30-Jährigen waren auch Spezialkräfte beteiligt. Nach Informationen der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ waren etwa 20 bis 30 Beamte im Einsatz.

Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht und operiert. „Er war ansprechbar“, sagte ein Polizeisprecher der „Dorstener Zeitung“. Er befinde sich nicht in Lebensgefahr. Der Mann soll aus Essen stammen und der Polizei bereits bekannt sein.

Wie „Spiegel Online“ berichtete, habe der Mann eine Guy-Fawkes-Maske getragen. Sie wird von der „Anonymous-“Bewegung benutzt. Guy Fawkes hatte Anfang des 17.Jahrhunderts ein Sprengstoff-Attentat auf den englischen König Jakob I. und das Parlament versucht. Eine Waffe sei bei dem Mann aber nicht gefunden worden.

Von dpa/RND/wer