Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Polizist erschießt gehörlosen Autofahrer
Nachrichten Panorama Polizist erschießt gehörlosen Autofahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:39 23.08.2016
US-Polizisten im Einsatz (Symbolfoto) Quelle: dpa/Symbolfoto
Anzeige
Miami

Ein Polizist in den USA hat einen gehörlosen Autofahrer erschossen, nachdem dieser der Aufforderung zum Anhalten nicht gefolgt war. Der Tod des 29-jährigen Fahrers, der sich im Alltag nur durch Gebärdensprache verständigte, werde untersucht, der Polizist sei beurlaubt worden, teilte die Verkehrspolizei im US-Bundesstaat North Carolina mit. Der Polizist habe den Fahrer wegen überhöhter Geschwindigkeit stoppen wollen, hieß es in einer Erklärung.

Fahrer war angeblich unbewaffnet

Nach einer Verfolgungsjagd über mehrere Kilometer sei der Fahrer dann erst vor seinem Haus zum Stehen gekommen. Dort sei es „zu einer Begegnung gekommen“, in deren Verlauf der Polizist geschossen habe. Die genauen Umstände würden untersucht. Nach Informationen des Lokalsender WSOC war der Fahrer unbewaffnet.

"Er hat gar nichts gehört"

Bekannte zeigten sich entsetzt über den Vorfall. „Er hat die Polizeisirene nichts gehört, er hat gar nichts gehört“, sagte der Nachbar Mark Barringer dem Sender. Die Schüsse seien „absolut inakzeptabel“.

Die Familie des Erschossenen richtete ein Spendenkonto ein, um Geld für die Bestattung zu sammeln. Überschüssige Mittel sollten einer Stiftung zugute kommen, die Polizisten im Umgang mit Gehörlosen schult.

afp/RND/zys

Wieder hat ein ICE der Bahn einen geplanten Stopp an einem Bahnhof verpasst. Nachdem in den vergangenen Jahren wiederholt Wolfsburg "vergessen" wurde, hat es nun Reisende in Freiburg erwischt – und das zu einer Hauptreisezeit.

23.08.2016
Panorama Gag-Kandidatur vom Schockrocker - Alice Cooper will US-Präsident werden

Im US-Wahlkampf mischt ein Überraschungskandidat mit: Alice Cooper will Präsident werden. Der Schockrocker fordert unter anderem ein Selfieverbot – und ein Denkmal für Lemmy Kilmister. Sein Slogan: "Ein schwieriger Mann für schwierige Zeiten".

23.08.2016

Sir Nils Olov darf sich künftig Brigadegeneral nennen - so weit so unspektakulär, wäre der Beförderte nicht ein schwarz-weißes Seevögelchen ...

23.08.2016
Anzeige