Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Abgeordneter zeigt Hitlergruß

Eklat im EU-Parlament Abgeordneter zeigt Hitlergruß

Der rechte EU-Politiker Janusz Korwin-Mikke provoziert gerne. Jetzt zeigte der Pole den anderen Abgeordneten im EU-Parlament den Hitlergruß. Vorher hatte er sich noch von seinem Sitznachbarn Martin Sonneborn (Die Partei) helfen lassen.

Voriger Artikel
Jack Sparrow zeigt ein Herz für Kinder
Nächster Artikel
Massencrash: Verwarnung für Autofahrerin

Während einer Debatte um einen europaweit einheitlichen Fahrschein hat der EU-Politiker Janusz Korwin-Mikke mit dem Hitlergruß provoziert.

Quelle: Youtube/Screenshot

Brüssel. Die Abgeordneten im EU-Parlament debattierten am Dienstag über einen europaweit einheitlichen Fahrschein. Sonneborn berichtete darüber auf seiner Facebook-Seite. "Mein Nachbar, Herr Korwin-Mikke, hat gleich eine Minute Redezeit", schreibt der Satiriker. Er sitzt seit 2014 für "Die Partei" im EU-Parlament in Brüssel.

Aber bevor Korwin-Mikke aufsteht, wendet er sich hilfesuchend an Sonneborn. "Was heißt 'Ticket' auf Deutsch?", habe er ihn gefragt, erzählt der Satiriker aus Deutschland, anscheinend ohne zu ahnen, was der Pole vorhat. Er antwortet: "Sie können 'Ticket' sagen, das versteht jeder."

Anschließend beginnt Korwin-Mikke mit seiner kurzen Rede. Sonneborn hört zu. Sein Nachbar habe sich für Diversifizierung und gegen Vereinheitlichung ausgesprochen, berichtet er. "Dann hebt er den rechten Arm und ruft auf Deutsch: Ein Volk, ein Reich, ein Ticket!" Die Szene lässt sich auf Youtube anschauen.

Der Eklat bleibt offenbar ohne Folgen. "Anschließend: Mittagspause im EU-Parlament…", schreibt Sonneborn.

wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.