Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Postbote hortet Tausende Briefe
Nachrichten Panorama Postbote hortet Tausende Briefe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 07.12.2015
Ein Postzusteller aus Mainz soll Tausende Briefe mit einem Gewicht von insgesamt etwa einer Tonne gehortet haben. Quelle: Bernd Settnik (Symbolbild)
Anzeige
Köln

Die in gelben Postkisten und Umzugskartons verpackten Briefsendungen wurden in der vergangenen Woche nach einem Wasserrohrbruch entdeckt, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. Demnach hatte die Eigentümerin des Gebäudes in Köln-Ehrenfeld die Kisten in einem Kellerraum gefunden, der eigentlich hätte leer sein müssen – die dazugehörige Wohnung ist derzeit nicht vermietet.

Mann hatte im Raum Mainz gearbeitet

Die Hauseigentümerin informierte daraufhin die Polizei. Als tatverdächtig gilt ein 27-Jähriger, der vor Monaten im Mainzer Raum als Postbote gearbeitet hatte und zuletzt nach Köln umgezogen war. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Verletzung des Post- und Fernmeldegeheimnisses eingeleitet.

Die überwiegend an Empfänger im Raum Mainz adressierten Briefe wurden dem Polizeisprecher zufolge unterdessen der Post übergeben. Das Unternehmen prüft nun, ob die Sendungen verspätet zugestellt werden können. Das Motiv des 27-Jährigen blieb zunächst unklar.

dpa/afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Auf Flug Berlin-Hurghada - Bombendrohung gegen Condor-Maschine

Gegen eine Passagiermaschine der Fluglinie Condor hat es eine Bombendrohung gegeben. Das bestätigte ein Condor-Sprecher in Frankfurt. Das Flugzeug war auf dem Weg von Berlin nach Hurghada in Ägypten.

07.12.2015
Panorama Lange Haftstrafe für Selbstjustiz - Bruder tötet mutmaßlichen Vergewaltiger

Ein junger Mann lockt den mutmaßlichen Vergewaltiger seiner Schwester in einen Hinterhalt und tötet ihn. Sein Vater hilft ihm dabei. Dafür sind beide am Montag zu langen Haftstrafen verurteilt worden.

07.12.2015
Panorama Krebskranker Ex-Außenminister - Guido Westerwelle erneut im Krankenhaus

Am Sonntag musste der krebskranke Guido Westerwelle seinen Auftritt bei Günther Jauchs Jahresrückblick kurzfristig absagen, um sich im Krankenhaus behandeln zu lasen. "Es wird oft darüber berichtet, dass bei mir gesundheitlich schon alles in Ordnung sei. Das ist leider noch nicht ganz der Fall", ließ er mitteilen.

07.12.2015
Anzeige