Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Poststelle im Bundestag von Polizist überfallen
Nachrichten Panorama Poststelle im Bundestag von Polizist überfallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 07.07.2011
Nach dem Überfall auf eine Poststelle im Bundestag steht der Täter fest: Es war ein Polizist Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige

Nach ersten Erkenntnissen hatte der Polizist private Probleme und hat sich das Leben genommen. Der Mann wurde noch am Mittwochabend von Spaziergängern mit einer tödlichen Schussverletzung im Kopf gefunden. Er lag auf einem Wanderweg am Butzer See in Berlin-Kaulsdorf.

Die Poststelle im Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses im Berliner Regierungsviertel war am Mittwochabend gegen 19 Uhr überfallen worden. Der Täter hatte eine 42 Jahre alte Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht und geschlagen. Die Beute verstaute er in einer Tragetasche. Die Überfalle kam mit Platzwunden und Prellungen ins Krankenhaus.

Der Vorfall hatte zunächst eine Diskussion ausgelöst, wie ein Räuber in ein besonders gesichertes Gebäude gelangen konnte. In den vergangenen Monaten hatte es bereits Beschwerden über die hohe Zahl von Zugangsberechtigten zu den Gebäuden des Bundestages gegeben. Dass der 48-Jährige zur Polizei beim Bundestag gehörte, erkläre nun den ungehinderten Zugang zu der nicht für den öffentlichen Kundenverkehr zugänglichen Poststelle, hieß es im Berliner Polizeipräsidium.

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Reisebus voller Hochzeitsgäste ist in Indien von einem Zug gerammt worden. Mindestens 32 Menschen starben, 17 weitere wurden verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

07.07.2011

Bei der ersten Stierhatz in der nordspanischen Stadt Pamplona sind am Donnerstagmorgen vier Menschen leicht verletzt worden. Nach Krankenhausangaben zogen sich die Männer Verletzungen an Brust, Kiefer und Nase zu.

07.07.2011

Weil er die Trennung nicht verkraften konnte, hat ein junger Mann aus dem Kurort Bad Pyrmont seine ehemalige Lebensgefährtin umgebracht. Der 19-Jährige legte am Donnerstag bei der Polizei und vor dem Haftrichter ein Geständnis ab.

07.07.2011
Anzeige