Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Prinz Harry tanzt den Haka
Nachrichten Panorama Prinz Harry tanzt den Haka
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 13.05.2015
Macho-Gehabe hat am Mittwoch auf dem Besuchsprogramm von Prinz Harry in Neuseeland gestanden. Quelle: Ross Setford
Wellington

Captain Wales, wie Harry in der Armee heißt, sei dabei ganz schön ins Schwitzen gekommen, berichtete sein „Trainer“ Brent Pene später. Als Naturtalent sah er Harry offenbar nicht: „Es kam der Punkt der Frustration.“ Harry habe ja auch nur kurze Zeit zum Üben gehabt. „Er war aber sehr engagiert, das ist ja die Hauptsache.“

Harry war die Konzentration bei dem Einsatz in einer Turnhalle im Armee-Camp Linton ins Gesicht geschrieben. Nicht dokumentiert ist, ob er auch das krönende Finale des Haka beherrscht: Augen aufreißen und mit der rausgestreckten Zunge wackeln. Die Fotografen wurden auf Distanz gehalten, Harry tanzte diskret in der hinteren Reihe.

Der Haka ist ein Ritual der Ureinwohner, der Maoris. Sie haben damit früher ihre Feinde eingeschüchtert. Neuseeländische Sportmannschaften haben den Haka bei internationalen Begegnungen in aller Welt bekannt gemacht. Die Armee-Variante, die Harry mit den Soldaten tanzte, ist nach dem Maori-Kriegsgott Tu benannt. Harry verlässt die Armee nach zehn Jahren im Juni. Seine weiteren Pläne sind noch unklar.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Sicherheitskontrollen am Flughafen - Bombenscherz führt zu Strafanzeige

„Na, haben Sie die Bombe gefunden?" – Wer mit solchen oder ähnlichen Sprüchen am Flughafen während der Sicherheitskontrollen scherzt, muss mit einer Strafanzeige rechnen. So erging es jetzt einer 40 Jahre alten Frau am Frankfurter Flughafen. Und: Ihren Flug konnte sie vergessen. Die Airline nahm sie nicht mit an Bord.

13.05.2015
Panorama Himmelfahrtswochenende - Hier drohen ab heute Staus

Kurzurlauber brauchen zum langen Himmelfahrtswochenende wahrscheinlich starke Nerven, wenn sie mit dem Auto unterwegs sind. Wegen des Feiertags sind fast im gesamten Bundesgebiet Staus zu erwarten.

13.05.2015

Wenn es ihm gut geht, ist er nicht zu überhören: Kater Merlin hat einen Weltrekord im lauten Schnurren aufgestellt. Das 13 Jahre alte Tier schnurrte für die Mitarbeiter von Guinness World Records mit einer Lautstärke von 67,8 Dezibel.

13.05.2015