Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Promi-Akten im verlassenen Krankenhaus gefunden
Nachrichten Panorama Promi-Akten im verlassenen Krankenhaus gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 30.06.2016
In einem seit zehn Jahren leer stehenden Krankenhaus liegen immernoch Akten von Patienten (Symbolbild). Quelle: dpa
Münsing

Massenweise frei zugängliche Krankenakten unter anderem von früheren Fernsehstars haben Bayerns Datenschützer auf den Plan gerufen.

Ein Fotograf, der bevorzugt Bildserien von verlassenen Orten aufnimmt, hat nach einem Bericht aus der Donnerstagsausgabe von "Münchner Merkur" und "tz" auf dem Gelände einer ehemaligen Klinik in Münsing am Starnberger See Röntgenaufnahmen des Schauspielers Klausjürgen Wussow gefunden.

Noch immer liegen dort zahlreiche Krankenakten

Der 2007 gestorbene Star spielte in der Fernsehserie "Die Schwarzwaldklinik" den Chefarzt Prof. Brinkmann. Wussows Krankenakte und die Befunde zahlreicher anderer prominenter Patienten lägen noch heute in der seit zehn Jahren geschlossenen Klinik, berichten die Zeitungen.

Das Gelände sei frei zugänglich. Kürzlich habe in dem Gebäude sogar eine Party stattgefunden.

Nach den Informationen ließen sich in der Privatklinik einst Stars wie Inge Meysel, Heinz Rühmann und Harald Juhnke behandeln. Die Polizei war schon vor einigen Wochen auf Krankenakten der Klinik aufmerksam geworden, als Befunde eines früheren Patienten auf der Straße gefunden wurden.

dpa/RND

Sie hatte sich im Motorraum versteckt: Ein junge Katze hat eine Autobahnfahrt mit Tempo 180 überlebt. Der Ausflug muss dem Tier gefallen haben – einen Tag später kletterte das Kätzchen wieder ins Auto.

30.06.2016
Panorama Nur noch halb so viel wie früher - Japans Frauen kürzen Männern das Taschengeld

Japanische Männer sind arm dran: Sie bekommen von ihren Ehefrauen immer weniger Taschengeld – im Durchschnitt nur noch halb so viel wie vor 20, 30 Jahren. Das hat eine Umfrage ergeben.

30.06.2016

Nachdem das Festival Rock am Ring Anfang Juni aufgrund starker Unwetter vorzeitig abgebrochen werden musste, hofften die Besucher auf Rückerstattung. Ihr Wunsch wird nun erfüllt: Sie erhalten einen beträchtlichen Teil zurück.

30.06.2016