Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Mops humpelt - Frauchen verklagt Züchterin
Nachrichten Panorama Mops humpelt - Frauchen verklagt Züchterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:25 26.06.2015
Mops "Emma" hat Arthrose. Ein genetischer Fehler, denkt Frauchen Aurelia Hofmann und verklagt die Züchterin deswegen auf Schadensersatz. Quelle: dpa
Anzeige
Ingolstadt

"Emmas" Frauchen Aurelia Hofmann sieht es wie einst Vicco von Bülow alias Loriot: "Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." Jedoch liegen Schatten über der die Mensch-Tier-Liebe: "Emma" ist krank, leidet an Arthrose. Nur Akupunktur und Schmerzmittel ermöglichen ihr ein halbwegs erträgliches Leben. Frauchen ist überzeugt, dass das Leiden genetisch bedingt ist, und klagt auf Schadenersatz sowie Minderung gegen die Züchterin.

An diesem Montag geht der Prozess vor einer Zivilkammer des Landgerichts Ingolstadt in die zweite Runde. In erster Instanz war das Amtsgericht mit seinem Versuch einer gütlichen Einigung zwischen Hundebesitzerin und Züchterin gescheitert. Mit Engelszungen hatte der Richter auf die Kontrahenten eingeredet, 500 statt der geforderten 700 Euro Schadenersatz zu akzeptieren.

Doch Frauchen bestand auf einem Gutachten, das klären soll, ob die Arthrose genetisch bedingt ist oder nicht. Die Expertise kam jedoch zu dem Schluss, dass "Emma" im Wesentlichen gesund ist und die wenigen Beeinträchtigungen hinzunehmen seien. Das Amtsgericht wies die Klage ab, Hofmann ging in Berufung. Sie will einen Teil des Kaufpreises von 1400 Euro erstattet bekommen.

Der Mops, eine ursprünglich chinesische Art, gilt als idealer Familienhund. Jedoch kommt es aufgrund von Überzüchtung nicht selten zu Problemen: Weil die Schnauze der kurz ist, leiden viele Möpse unter Atemproblemen.

Dennoch: Der nächste Prozess um Schadenersatz für einen humpelnden Mops lässt indessen nicht lange auf sich warten. Am 19. August wird über eine weitere Klage gegen "Emmas" Züchterin vor dem Amtsgericht Ingolstadt verhandelt. Wieder geht es um einen angeblich genetischen Defekt einer Mopshündin aus dem nächsten Wurf von "Emmas" Eltern.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Protestbanner bei Modenschau - "Tötet Merkel": Model bekommt Ärger

Schlechter Scherz oder politische Provokation? Bei einer Modenschau in Paris hat ein Männermodel auf dem Laufsteg ein Banner mit der Aufschrift „Please kill Angela Merkel - Not“ (etwa: „Bittet tötet Angela Merkel - Nicht“) hochgehalten und sich damit gewaltigen Ärger eingehandelt.

25.06.2015

Tausende Menschen haben ihre Häuser verlassen, seit der Sinabung auf Sumatra Anfang des Monats wieder Feuer spuckt. Die vergangene Nacht erleuchtete der Vulkan besonders eindrucksvoll.         

25.06.2015

Ein Mann stürmt mit einem Beil in ein Schlafzimmer. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass er den neuen Partner seiner Ex-Freundin umbringen wollte. Er wollte auf den Tisch hauen, aber den Mann nicht töten, sagt der Angeklagte in Cottbus zum Prozessauftakt.         

25.06.2015
Anzeige