Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Kunden prügeln sich um Küchengerät
Nachrichten Panorama Kunden prügeln sich um Küchengerät
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 09.10.2015
Um dieses Küchengerät streiten sich die Aldi-Kunden. Im Vergleich zum Orginal von Vorwerk handelt es sich um ein echtes Schnäppchen. Der Kult-Thermomix kostet 1100 Euro, der Klon nur 199 Euro. Quelle: Screenshot/Aldi Süd
Anzeige
Weiden/Gernsbach

Mit dem Verkaufsstart eines Küchengerätes kehren tumultartige Szenen in die Märkte des Discounters Aldi zurück. Laut Angaben der Polizei kam es am Donnerstag gleich an zwei deutschen Standorten zu gefährlichen Auseinandersetzungen zwischen Kunden.

So war bereits vor der Geschäftsöffnung der Aldi-Parkplatz im oberpfälzischen Weiden gerammelt voll. Als der Markt dann öffnete, kam es zu Rangeleien. Nach nur sechs Minuten musste eine Mitarbeiterin die Polizei einschalten, wie das Nachrichtenportal BR24 mitteilte.

Offenbar hatte eine Frau einen der beliebten Thermokocher ergattert, als ein Mann sie packte und samt dem Gerät weg zog. Er wollte das Gerät selbst haben. Die Frau stürzte in ein anderes Regal und zog sich dabei schmerzhafte Verletzungen zu – den Thermokocher jedoch ließ sie nicht mehr los.

Die Aldi-Variante des Küchengeräts Thermomix von Vorwerk lockte auch in Gernsbach (Baden-Württemberg) massiv Kunden an. Auch dort kam es zu Ausschreitungen. Immerhin ist das Billiggerät im Gegensatz zum 1100-Euro-teuren Original mit 199 Euro ein echtes Schnäppchen.

Laut Polizei lieferten sich im Gernsbacher-Aldi zwei Frauen eine Rangelei um das letzte Gerät. Eine zunächst glückliche Kundin, die den Karton bereits in ihren Händen hielt, wurde von einer anderen Frau niedergerungen. Danach soll die "Diebin" zur Kasse gerannt sein, bezahlt haben und mit dem Beutestück geflohen sein. Eine Zeugin konnte sich das Autokennzeichen notieren. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung.

So reagieren Twitter-Nutzer auf die Aldi-Rangeleien:

kst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wurde in Berlin ein Flüchtlingskind entführt? Seit acht Tagen sucht die Polizei nach dem vierjährigen Mohamed. Das Kind war aus einer Flüchtlingsunterkunft verschwunden. Auch Fahndungsfotos, die einen Unbekannten mit dem Kind zeigen, brachten bislang nicht den erhofften Erfolg.

09.10.2015
Panorama Inder will ins Guinness Buch - "Größtes Auto der Welt" ist 15 Meter lang

Es ist knapp acht Meter hoch, 15 Meter lang und fast sechs Meter breit: Der Inder Sudhakar Yadav hat das nach eigenen Angaben "größte Auto der Welt" gebaut - und hofft auf einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde.

09.10.2015
Panorama Am 10.10. ist Welthundetag - Berühmtheiten auf vier Pfoten

In Deutschland leben 6,8 Millionen Hunde. In jedem siebten Haushalt wird gebellt, gejault und gehechelt. Einige Vierbeiner haben weltweit tierische Berühmtheit erlangt - durch ihre heldenhaften Taten, prominenten Herrchen oder besondere Leinwandpräsenz. Eine Hommage zum Welthundetag am Sonnabend.

09.10.2015
Anzeige