Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Die Queen bleibt nüchtern

Elizabeth II. zum Thronrekord Die Queen bleibt nüchtern

Mit nüchternen Worten hat Königin Elizabeth II. die Tatsache kommentiert, dass sie seit Mittwoch die britischen Monarchin mit der längsten Regierungszeit ist: "In einem langen Leben kann man so manche Meilensteine erleben. Meines ist da keine Ausnahme."

Voriger Artikel
Mann hielt Frau wie eine Sklavin – Haftstrafe
Nächster Artikel
Schatzsuche endet tödlich

Queen Elizabeth II. eröffnete am Mittwoch eine Bahnlinie in Schottland.

Quelle: AFP/LEON NEAL

London. Königin Elizabeth II. ist am Mittwoch nur kurz auf ihren Rekord als am längsten regierende Monarchin Großbritanniens eingegangen. Bei der Einweihung einer neuen Eisenbahnstrecke in Schottland sagte die 89-Jährige, viele Menschen hätten "freundlicherweise zur Kenntnis genommen", dass diesem Tag eine "weitere Bedeutung" anhafte – eine Bedeutung, die sie "niemals angestrebt" habe.

Ein langes Leben habe "zwangsläufig" viele Meilensteine, sagte die Queen weiter. "Mein eigenes ist keine Ausnahme." Aber sie danke den vielen Gratulanten im In- und Ausland für ihre "berührenden Botschaften". Trotz der betont nüchternen Bemerkung der Queen während der Einweihungszeremonie im schottischen Tweedbank gratulierte ihr die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon zu dem historischen Moment, während Kinder aus einer örtlichen Krippe britische und schottische Fähnchen schwenkten.

Gegen 18.30 Uhr (MESZ) hat die Queen die Regentschaftszeit ihrer Ururgroßmutter Victoria überholt. Nach Angaben des Königshauses will die Queen selbst das Datum nicht feiern, da die Dauer ihrer Regentschaft ab dem Zeitpunkt berechnet ist, an dem ihr Vater, George VI., starb.

afp/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.