Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Räuber stellt sich freiwillig

Gute Vorsätze für 2016 Räuber stellt sich freiwillig

Offenbar hat das schlechte Gewissen einen jungen Räuber derart geplagt, dass er Weihnachten freiwillig auf dem Itzehoer Polizeirevier erschien und einen Überfall auf eine Bäckerfiliale gestand.

Voriger Artikel
Mehr als 260 Taucher im Bodensee
Nächster Artikel
Stadt geht gegen Justin Bieber Kampagne vor

Nach einem Überfall auf eine Bäckereifiliale in Itzehoe stellt sich der Täter freiwillig der Polizei.

Quelle: Andreas Gebert/Symbolbild

Itzehoe. Knapp zwei Jahre nach einem Überfall auf eine Bäckerei in Itzehoe (Schleswig-Holsten) hat sich der Räuber nun freiwillig den Behörden gestellt. Offenbar wollte der junge Mann mit guten Vorsätzen und reinem Gewissen ins neue Jahr rutschen, sagte Polizeisprecherin Merle Neufeld am Montag.

Überfall mit einer Waffe

Der Mann hatte als 18-Jähriger im Februar 2014 mit einer Pistole bewaffnet die Bäckereifiliale ausgeraubt. Mit seiner Beute konnte er unerkannt flüchten. In der Kasse war zu der nächtlichen Stunde damals nur Wechselgeld. Davon soll er sich Drogen besorgt haben. Nun wartet auf den Täter ein Strafprozess wegen schweren Raubes. Die Polizeidirektion Itzehoe versah ihre Mitteilung mit der Überschrift "Mit reinem Gewissen ins neue Jahr".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.