Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama 50 Cent: Das ist alles nur geliehen
Nachrichten Panorama 50 Cent: Das ist alles nur geliehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 22.07.2015
Wie reich ist er wirklich? Auf jeden Fall nicht reich genug, um einer Frau Schadenersatz zu zahlen, behauptet US-Rapper 50 Cent. Quelle: dpa
Anzeige
New York

US-Rapper 50 Cent führt nach eigenen Angaben gar keinen luxuriösen Lebensstil. "Es ist Entertainment", sagte der Musiker am Dienstag (Ortszeit) vor einem Gericht in New York, wie örtliche Medien berichteten. Der Schmuck, den er auf Fotos in sozialen Medien trägt, sei meist "geliehen", Luxusautos seien "gemietet".

Der Rapper und Schauspieler, der mit bürgerlichem Namen Curtis James Jackson III heißt, wird von einer Frau auf Schadenersatz verklagt, weil er ein Sexvideo von ihr ohne Zustimmung ins Internet gestellt haben soll. Ein Gericht hatte ihn deshalb bereits zu einer Zahlung von fünf Millionen Dollar verurteilt. 50 Cent meldete daraufhin Privatinsolvenz an.

Forbes Er hat 155 Millionen

Eine Jury muss nun entscheiden, ob er eine weitere Summe zahlen muss. Der 40-Jährige gibt hingegen an, die Frau sei mit der Veröffentlichung einverstanden gewesen. Das Wirtschaftsmagazin "Forbes" hatte das Vermögen des Grammy- Preisträgers im Mai auf 155 Millionen Dollar geschätzt.

Das stimme nicht, erklärte der Musiker den Berichten zufolge in einem Statement. Sein Anwalt schätzte sein Vermögen demnach auf rund vier Millionen Dollar. Dabei sei das Geld, das er der Klägerin zahlen müsse, noch nicht berücksichtigt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Hebamme mischte schwangeren Frauen absichtlich Blutverdünner in die Infusionslösung. Die werdenden Mütter wären beinahe daran gestorben. Die Staatsanwaltschaft hat deshalb Anklage gegen die Hebamme wegen versuchten Mordes erhoben.

22.07.2015
Panorama Nach Streit bei Verkehrskontrolle - Schwarze Frau stirbt in US-Zelle

Erneut erleben die USA einen Fall von Polizeigewalt gegen Schwarze: In Texas ist eine Frau angehalten worden, weil sie den Blinker nicht gesetzt hatte. Sie wurde daraufhin von der Polizei inhaftiert. Drei Tage später starb die junge Schwarze in ihrer Zelle.

22.07.2015
Panorama Tödlicher Streit im Urlaub - Deutscher in Spanien erschlagen

Auslöser soll eine Nichtigkeit gewesen sein. Ein deutscher Tourist ist in einer spanischen Kneipe erschlagen worden. Der mutmaßliche Haupttäter, ein Brite, sitzt in Untersuchungshaft.

22.07.2015
Anzeige