Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Helfer entscheiden, wie es weitergeht
Nachrichten Panorama Helfer entscheiden, wie es weitergeht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 24.11.2013
Gefährliche Aufräumarbeiten: Die Suche nach Überlebenden mussten bereits drei Feuerwehrleute mit ihrem eigenen Leben bezahlen. Quelle: dpa
Anzeige
Riga

Um weitere Opfer unter den Helfern zu vermeiden, sollen der Zustand des eingestürzten Gebäude geprüft und die beste technische Lösung ermittelt werden, sagte eine Sprecherin des Innenministerium. Zuvor war ein weiterer Teil des Daches eingestützt.

Zur Galerie
In der lettischen Hauptstadt Riga sind am Donnerstagabend nach einem Einsturz eines Supermarktdaches mehrere Menschen ums Leben kommen.

Der Leiter des medizinischen Notfalldiensts zeigte sich am Sonnabend skeptisch, dass noch weitere Überlebende gefunden werden. Zuletzt sei niemand mehr lebend geborgen worden. Zudem herrschten ungünstige Wetterbedingungen für alle, die sich noch im Inneren der Ruine befinden könnten, sagte er im Fernsehen.

Das Dach des Gebäudes in einem Vorort von Riga war am Donnerstagabend aus bislang unbekannter Ursache eingestürzt. Dabei starben mindestens 54 Menschen, Dutzende Personen erlitten Verletzungen. Noch immer werden mehr als zehn Menschen vermisst.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema
Panorama Bergung in Riga unterbrochen - Schwindende Hoffnung auf Überlebende

Die Menschen in Riga beten und hoffen. Doch nach dem Dacheinsturz eines Einkaufszentrums schwindet die Hoffnung, Überlebende zu finden. Die Rettungsarbeiten mussten aus Sicherheitsgründen unterbrochen werden.

23.11.2013
Panorama Einkaufszentrum in Riga eingestürzt - „Von allen Seiten brach alles zusammen“

Rettungskräfte suchen in der Ruine eines eingestürzten Einkaufszentrums in Riga intensiv nach Überlebenden. Die Katastrophe ist das schwerste Unglück in Lettland seit der Unabhängigkeit 1991.

22.11.2013

Tragödie in Lettland: Das Dach eines Einkaufszentrums in Riga kracht ein, mindestens 33 Menschen sterben. Helfer suchen in den Trümmern nach Überlebenden.

22.11.2013
Panorama Sektenkult lief aus dem Ruder - Sklavinnen lebten zunächst in Kommune

Im Fall der Sklavinnen von London lichtet sich allmählich der Nebel. Die Frauen wohnten mit ihrem Peiniger offenbar zunächst freiwillig in einer Art Kommune – dann artete das Zusammenleben in Gewalt und Abhängigkeit aus.

23.11.2013
Panorama Bergung in Riga unterbrochen - Schwindende Hoffnung auf Überlebende

Die Menschen in Riga beten und hoffen. Doch nach dem Dacheinsturz eines Einkaufszentrums schwindet die Hoffnung, Überlebende zu finden. Die Rettungsarbeiten mussten aus Sicherheitsgründen unterbrochen werden.

23.11.2013

Gelbe „Panzerschilder“ standen jahrzehntelang vor fast jeder Brücke im Westen Deutschlands. Die meisten von ihnen werden jetzt nach und nach abgebaut. Kaum jemand kennt ihre genaue Funktion – dabei hat der Exot unter den Straßenschildern eine interessante Geschichte.

25.11.2013
Anzeige