Volltextsuche über das Angebot:

33 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Twittern bis das Baby kommt

Robbie Williams entertaint im Kreißsaal Twittern bis das Baby kommt

Wer die Geburt des zweiten Kindes von Robbie Williams nachverfolgen möchte, muss nur auf den Twitter-Account des Popstars klicken. Der 40-Jährige und seine Frau Ayda Fiels haben in der Nacht einen Sohn bekommen, dessen Geburt Williams mit Liebe zum Detail dokumentierte.

Voriger Artikel
15-Jähriger erschießt Lehrerin
Nächster Artikel
Erpresser drohen Tschechien mit Ebola-Virus

Robbie Williams und seine Frau Ayda Fiels haben in der Nacht zum Dienstag ein zweites Kind bekommen.

Quelle: Twitter, Screenshot

London. Robbie Williams hat mit humorvollen Videos und Tweets seine Frau Ayda offenbar bis zur Geburt begleitet. „Danke, dass ihr unseren Weg geteilt habt. Wir wurden mit einem wunderschönen Baby Boy gesegnet“, schrieb Williams in der Nacht zu Dienstag bei Twitter. 

Den ganzen Montag hatte der Sänger kurze Video-Clips abgesetzt, die ihn vor dem Bett seiner schwangeren Frau zeigen - allem Anschein nach aus einem Krankenhaus. Dabei singt der für seine Ironie bekannte Sänger auch noch. „Kannst du aufhören, „Frozen“ zu singen“, sagt Ayda daraufhin.

In der Nacht zum Dienstag um 1.30 Uhr (MEZ) posteten die frischgebackenen und sichtlich erschöpften Eltern ein letztes Video. „Wir sind seit 24 Stunden wach, ich war noch nie mehr in meine Frau verliebt und stolzer auf sie“, sagte Williams und verabschiedete sich erst einmal aus dem Internet.

Williams hatte im April bekanntgegeben, dass seine Tochter Theodora Rose (2) bald eine große Schwester sein werde. Unklar blieb, von wann genau die Aufnahmen stammten und ob sie etwa in Kalifornien, wo das Paar meist lebt, entstanden sind. Eine Sprecherin des Popstars sagte der Nachrichtenagentur dpa am Montag in London: „Das ist eine private Angelegenheit, dazu können wir leider nichts sagen.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Diese Stars sehen sich zum Verwechseln ähnlich

Warum sehen sich Lena Meyer-Landrut und Nora Tschirner nur so ähnlich? Wir wissen nicht, ob sie vielleicht verlorene Schwestern sind. Aber wir haben in unserer Liste noch sieben weitere Beispiele für berühmte Zwillinge mit echter Verwechslungsgefahr.