Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Vogelspinnen auf Parkplatz ausgesetzt

Rostock Vogelspinnen auf Parkplatz ausgesetzt

Diesmal war es nicht die Bananenkiste: Auf einem Parkplatz in Rostock hat die Polizei einen ungewöhnlichen Fund gemacht. Gleich mehrere Vogelspinnen mussten die Beamten sicherstellen. Dass es sich dabei nicht um lebende Tiere handelt, stellten die Beamten allerdings erst Stunden später fest.

Voriger Artikel
Passagier soll aus Flugzeug gesaugt worden sein
Nächster Artikel
Weiberfastnacht unter strenger Beobachtung

Gleich mehrere Vogelspinnen hat die Polizei in Rostock auf einem Parkplatz sichergestellt.

Quelle: Uwe Zucchi/dpa

Rostock. Insgesamt 15 Terrarien mit mehreren Vogelspinnen hat die Feuerwehr auf einem Parkplatz in Rostock in der Nacht zum Donnerstag sichergestellt. Die Riesenspinnen wurden zunächst an die Tierklinik übergeben, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Donnerstag. Wer die Terrarien auf dem Parkplatz abgestellt hatte, blieb zunächst unklar. Zudem war nicht sicher, ob weitere Spinnen vor dem Fund aus ihrem Terrarium entkommen sind.

Entwarnung konnte die Polizei allerdings schon gegen Mittag geben. Bei den vermeintlichen Spinnen habe es sich lediglich um deren Häute gehandelt und nicht, wie zunächst irrtümlich angenommen, um lebende Vogelspinnen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Löwen im Zoo Leipzig ausgebrochen

Raubtier-Ausbruch im Zoo Leipzig: Die beiden Etoscha-Löwen Majo und Motshegetsi sind aus ihrer Unterbringung im Tierpark der Messestadt entkommen.