Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Russland exhumiert den letzten Zaren

Ermordeter Nikolaus II. Russland exhumiert den letzten Zaren

Fast 100 Jahre nach dem Mord an Zar Nikolaus II. sind die Überreste des letzten russischen Monarchen exhumiert worden. Die orthodoxe Kirche zweifelt an ihrer Echtheit.

Voriger Artikel
Fünf Richter und ein nackter Kater
Nächster Artikel
Auch die dritte Ehe von Glenn Close scheitert

Er war der letzte russische Zar und entstammte der Romanow-Dynastie: Nikolaus II.

Quelle: dpa

Moskau. Die Ermittlungsbehörde in Moskau habe die Untersuchungen zum Mord an der Herrscherfamilie vom 17. November 1918 wieder aufgenommen, teilte Sprecher Wladimir Markin am Mittwoch mit. Anlass sei ein Antrag der orthodoxen Kirche, die Überreste des damals ebenfalls erschossenen Thronfolgers Alexej und seiner Schwester Maria erneut zu prüfen.

Diese waren erst 2007 in einem Birkenwald im Ural gefunden worden und liegen im Staatsarchiv in Moskau. Die Kirche bezweifelt ihre Echtheit, Forensiker haben aber keine Bedenken. Nun sollen die Gebeine unter anderem mit der DNA von Zar Nikolaus II. und seiner Frau Alexandra Fjodorowna abgeglichen werden.

Ein Opfer der Oktoberrevolution

Großfürstin Maria Wladimirowna Romanowa aus Madrid, die sich als alleinige Nachfahrin sieht, begrüße die Initiative, sagte der Anwalt des Hauses Romanow, German Lukjanow, der Agentur Interfax. Im Beisein von Kirchenvertretern entnahmen Experten noch am Mittwoch Proben aus dem Grab in der Peter-und-Paul-Kathedrale in St. Petersburg, wo die Zarenfamilie 1998 beigesetzt worden war.

Die Romanows waren nach der Oktoberrevolution in der Stadt Jekaterinburg im Ural gefangen gehalten und getötet worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.