Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Säure-Opfer treten bei Modenschau auf

Außergewöhnliche Aktion Säure-Opfer treten bei Modenschau auf

Mit einer außergewöhnlichen Modenschau hat eine Hilfsorganisation in Kolumbien auf das Schicksal von Frauen aufmerksam gemacht, die bei Säure-Angriffen ihrer Partner entstellt wurden.

Voriger Artikel
Teenager in USA wegen Mordes verurteilt
Nächster Artikel
Gericht spricht Pfarrer-Stalkerin frei

Eine Teilnehmerin der Modenschau zeigt ihr Gesicht, das nach einem Säureangriff stark vernarbt ist.

Quelle: dpa

Bogota. An der Aktion "Models für einen Tag" beteiligten sich mehrere von der Stiftung "Reconstruyendo Rostros" betreute Opfer, wie örtliche Medien in der Hauptstadt Bogotá berichteten. Der Name der Stiftung bedeutet so viel wie "Wiederherstellen von Gesichtern".

Säureangriffe keine Seltenheit in Kolumbien

"Wegen einer Narbe sind wir nicht weniger Frau", sagte die Gründerin der Stiftung, Gina Potes. Bekannte kolumbianische Designer halfen bei der Organisation der Veranstaltung, mit der Geld für die Versorgung der Opfer gesammelt wurde. Säureangriffe auf Frauen sind vor allem aus asiatischen Ländern bekannt, aber auch das von Drogengewalt und Guerillakrieg gezeichnete Kolumbien hat damit zu kämpfen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.