Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Schauspielerin Martina Servatius gestorben

Bekannt aus "Verbotene Liebe" Schauspielerin Martina Servatius gestorben

Sie spielte 15 Jahre lang Elisabeth Gräfin von Lahnstein in der ARD-Vorabendserie "Verbotene Liebe". Nach "kurzer, schwerer Krankheit" ist die Schauspielerin Martina Servatius im Alter von 61 Jahren gestorben.

Voriger Artikel
SEK stürmt Kanzlei – zwei Männer tot
Nächster Artikel
Bergsteiger Norbert Joos stürzt in den Tod

Die Schauspielerin Martina Servatius ist im Alter von 61 Jahren "nach kurzer, schwerer Krankheit" gestorben.

Quelle: Felix Hörhager/dpa

Wiesbaden/Berlin. Das teilte ihre Agentin Ulrike Boldt am Montag der Deutschen Presse-Agentur mit. Demnach starb Martina Servatius bereits am Montag vor einer Woche. Die Schauspielerin hinterlässt einen Mann und eine Tochter.

Die gebürtige Berlinerin betrat 1999 zunächst als Elisabeth Ryan in Folge 1099 der "Verbotenen Liebe" das Parkett der feinen Düsseldorfer Gesellschaft. Sie hatte die Aura einer schwarzen Witwe, denn ein Ehemann starb an den Folgen einer Lungenentzündung, ein anderer bei einem Flugzeugabsturz und ein weiterer bei einer Havarie vor den Bahamas.

"Dein herzliches Lachen wird nie vergessen"

"Ich bin sprachlos und traurig", schrieb Servatius' Schauspielkollege Jo Weil auf seiner Facebookseite. "Mein Mitgefühl gilt ganz besonders ihrer Familie und ihren Freunden. Danke für die vielen schönen Erinnerungen, liebe Martina. Dein herzliches Lachen wird nie vergessen! Ruhe in Frieden!"

David Bowie, Roger Willemsen, Guido Westerwelle, Prince, Muhammad Ali, Bud Spencer: 2016 mussten bereits sehr viele prominente Menschen gehen. Ein Überblick.

Zur Bildergalerie

Die Produktionsfirma UFA Serial Drama  schrieb auf Facebook: "Wir sind geschockt und unfassbar traurig, dass Martina Servatius so früh von uns gegangen ist. Du wirst uns sehr fehlen. Wir sind in Gedanken bei dir und deiner Familie."

Neben ihrer Stammrolle in der "Verbotenen Liebe" hatte Servatius unter anderem Gastrollen im "Tatort", in Serien wie "Edel und Starck" (Sat.1) oder "Soko Köln" (ZDF). Einer ihrer letzten Fernsehfilme war 2013 die ARD-Produktion "Alles für meine Tochter", in der sie eine Frauenärztin spielte.

dpa/RND/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.