Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Schmerzensgeld für U-Haft mit Kettenrauchern
Nachrichten Panorama Schmerzensgeld für U-Haft mit Kettenrauchern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 26.07.2016
Weil ein Mann in der Untersuchungshaft mit Kettenrauchern eine Zelle teilen musste, ist ihm Schmerzensgeld zugesprochen worden. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Stralsund

Das Urteil sei bereits Anfang Mai verkündet worden, sagte am Dienstag eine Sprecherin des Landgerichtes Schwerin und bestätigte einen Bericht des Senders NDR 1 Radio MV. Demnach soll der 56-Jährige für jeden der fünf Tage im Qualm 100 Euro Entschädigung bekommen, plus fünf Prozent Zinsen (Az. 4 O 165/15). Damit war der Kläger allerdings nicht zufrieden. Laut Gericht hat er das Urteil angefochten, so dass sich nun das Oberlandesgericht mit dem Fall befassen wird.

Der Betroffene hat dem NDR zufolge schon 2010 unmittelbar nach der Haft beim Landgericht Stralsund Beschwerde gegen die Unterbringung mit Rauchern eingelegt. Die Richter dort, wie auch später das Oberlandesgericht in Rostock, wiesen diese aber ab. Mit einer Verfassungsbeschwerde hatte der Mann dann aber Erfolg. Die Richter in Karlsruhe entschieden nach NDR-Recherchen im Oktober 2012, dass die Unterbringung zusammen mit starken Rauchern die körperliche Unversehrtheit des Mannes verletzt habe und ein Eingriff in dessen Grundrechte gewesen sei (2 BvR/737/11). Der gelernte Schlosser verbüßt den Angaben zufolge wegen versuchten Mordes derzeit eine sechseinhalbjährige Haftstrafe in der Vollzugsanstalt Bützow. Seine Entlassung stehe im Oktober bevor.

dpa

Sechs Stunden Aufregung, dutzende Helfer von Polizei über Feuerwehr bis zur britischen Armee im Einsatz, großflächlige Absperrungen – und dann das: Ein vermeintlicher Blindgänger in einem Bach bei Paderborn hat sich als Fehlalarm entpuppt.

26.07.2016

In einer Kirche in Frankreich haben zwei bewaffnete Männer während des Morgengottesdienstes mehrere Geiseln genommen. Ein Priester wurde getötet, eine weitere Geisel schwer verletzt. Die Polizei erschoss beide Geiselnehmer. Sie waren Mitglieder des IS. Einer von ihnen war sogar polizeibekannt.

26.07.2016

Im März 2015 hat Shannen Doherty die Diagnose Brustkrebs bekommen. Nun zeigt sich die US-Schauspielerin erstmals mit kahlrasiertem Schädel.

26.07.2016
Anzeige