Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Navi führt schwangere Autofahrerin in den Wald

Feuerwehr muss Frau retten Navi führt schwangere Autofahrerin in den Wald

Eine Autofahrerin vertraute ihrem Navi – und landete in einem Wald, aus dem sie allein nicht mehr herauskam. Schließlich musste die Feuerwehr anrücken.

Voriger Artikel
Das sind die Modetrends für 2017
Nächster Artikel
2016 ist ein Jahr der Nachrufe

Eine schwangere Autofahrerin hat sich in Nordrhein-Westfalen durch ihr Navigationsgerät fehlleiten lassen und ist im Wald von Hattingen (Symbolbild) steckengeblieben.

Quelle: dpa/Symbolbild

Hattingen. Die Frau war mit ihrem sechsjährigen Sohn unterwegs, während der Fahrt folgte sie den Anweisungen ihres Navigationsgerätes. Die Technik führte sie allerdings in den Wald von Hattingen (Nordrhein-Westfalen), wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte.

Als die Frau den Irrtum feststellte, wollte sie wenden, aber dabei fuhr sich das Fahrzeug fest. "Die Örtlichkeit im Waldgebiet erschwerte die Situation", berichtete die Feuerwehr.

Feuerwehr fand die Frau und ihren Sohn

Die Autofahrerin rief daraufhin um Hilfe. Nachdem die Einsatzkräfte das Fahrzeug schließlich im Wald gefunden gefunden hatten, brachten sie die schwangere Frau und ihren sechsjährigen Sohn aus dem Wald heraus.

Den Wagen ließen sie zunächst zurück. Das Auto sollte erst später abgeschleppt werden.

Es ist nicht der erste Fall dieser Art. Eine Übersicht:

dpa/RND/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.