Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Sido und Charlotte im Babyglück
Nachrichten Panorama Sido und Charlotte im Babyglück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 06.04.2016
Charlotte Würdig und Sido sind offenbar zum zweiten Mal Eltern geworden. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

"Ein Wunder, ein unfassbares Glücksgefühl und unendliche Dankbarkeit, dass wir alle wohl auf sind", schreibt Charlotte Würdig auf ihrer Facebook-Seite und heizt damit Spekulationen um die Geburt ihres zweiten Sohnes an. Dazu postete sie ein Bild, das sie hochschwanger in einem seidenen Morgenmantel zeigt. "Wir sind überglücklich und freuen uns auf diesen neuen Lebensabschnitt. Ich liebe euch so sehr – meine Männerbande", schreibt Würdig weiter.

Die offizielle Bestätigung, dass die 37-Jährige und ihr Ehemann Sido wieder Eltern geworden sind, gab es am Mittwoch: Ihr zweites Kind sei am Montag zur Welt gekommen, sagte eine Sprecherin von Würdig am Mittwoch. "Es ist ein Junge."

Ein Wunder, ein unfassbares Glücksgefühl und unendliche Dankbarkeit, dass wir alle wohl auf sind. Wir sind überglücklich...

Gepostet von Charlotte Würdig am Dienstag, 5. April 2016

Vor knapp drei Monaten zeigte sich Würdig erstmals mit Babybauch auf Instagram. Damals war sie bereits im sechsten Monat schwanger. Dass es sich bei dem geheimnisvollen Facebook-Posting um die Verkündung der Geburt handelt, ist folglich rein rechnerisch sehr wahrscheinlich.


Sido und Charlotte Würdig haben bereits einen Sohn. Er kam im August 2013 zur Welt. Bis heute gibt es keine Fotos des Würdig-Nachwuchses.

are

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Angst vor Sprengstoffanschlag - Bombenkommando rückt wegen Sexspielzeug an

Eine Frau hat die Polizei gerufen, weil sie aus einem Mülleimer ein Ticken und Summen hörte. Ein Sprengstoffkommando rückte an – fand aber nichts außer einem vibrierenden Penisring.

06.04.2016
Panorama Integrationsdebatte in der Schweiz - Muslime dürfen Lehrerin Handschlag verweigern

In der Schweiz ist ein Steit über den Händedruck ausgebrochen: Eine Schule erlaubt zwei muslimischischen Jungen, dass sie ihrer Lehrerin nicht mehr die Hand geben – im Gegensatz zu allen anderen Schülern. Das Land ist darüber empört.

06.04.2016

Mama und Papa wollten unbedingt gewinnen: Bei einem Lauf-Wettbewerb für Drei- und Vierjährige in Österreich haben Eltern ihre Kinder ins Ziel gezerrt. Dabei soll der Veranstalter noch darum gebeten haben, "die Kinder nicht über die Laufbahn zu schleifen".

06.04.2016
Anzeige