Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Skydiver springt aus 7600 Meter Höhe ohne Schirm
Nachrichten Panorama Skydiver springt aus 7600 Meter Höhe ohne Schirm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 31.07.2016
Luke Aikins nach seinem Rekordsprung aus 7600 Metern. Quelle: dpa/Collage
Anzeige
Los Angeles

Aikins' freier Fall über der südkalifornischen Wüste nahe Los Angeles dauerte etwas mehr zwei Minuten. Das Netz, das ihn auffing, war ungefähr 30 mal 30 Meter groß und in einer Höhe von etwa 60 Metern aufgespannt. Der Sprung wurde live in einer einstündigen Fernsehshow des US-Senders Fox gezeigt. Seine Erfahrung beschrieb der Skydiver nach der sicheren Landung hauptsächlich mit einem Wort: "Fantastisch."

Aikins verfügt über langjährige Erfahrungen: Er hat bereits 18.000 Fallschirmsprünge absolviert, andere prominente Skydiver trainiert, an mehreren Rekord-Formationssprüngen teilgenommen und Stunts für den Film "Ironman 3" durchgeführt.

Nach Medienberichten bereitete er sich unter anderem mit 34 Sprüngen vor, bei denen er erst in 300 Meter Höhe über dem Ziellandepunkt einen Fallschirm entfaltete.

dpa

Deutschland hat einen neuen Lotto-Millionär der Superlative: Der Eurojackpot ist am Freitag geknackt worden. Der Gewinn von rund 84,8 Millionen Euro geht an einen Lottospieler aus Hessen.

30.07.2016

Ist das Kunst – oder kann das weggeschleckt werden? Mitten im heißen Hochsommer ist in New York ein Museum zum Thema Eiscreme eröffnet worden. Doch nach nur einem Monat zerfließt der Traum schon wieder.

29.07.2016
Panorama Nach Attacke auf Touristen in Köln - Bewährungsstrafen für russische Hooligans

Während der Fußball-EM verprügelten russische Hooligans in Köln spanische Touristen. Dafür wurden sie am Freitag verurteilt – zu Bewährungsstrafen. Jetzt dürfen die Männer wieder nach Hause.

29.07.2016
Anzeige