Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Sohn brennt Haus von „Mutter des Jahres“ ab

Baltimore Sohn brennt Haus von „Mutter des Jahres“ ab

Vor einem Jahr sorgte das Video einer schlagfertigen Mutter weltweit für Aufsehen. Nachdem die Frau bei Ausschreitungen in Baltimore ihren Sohn unter den Aktivisten entdeckt hat, schritt sie rabiat ein und ohrfeigte den jungen Mann mehrfach. Nun sind beide wieder in den Schlagzeilen.

Voriger Artikel
Bei der Fahrkartenkontrolle fliegen die Fäuste
Nächster Artikel
Mutmaßlicher Verkäufer von Amok-Waffe schweigt

Macht ihrem Sohn diesmal keine Vorwürfe: Toya Graham.

Quelle: Twitter/Screenshot

Baltimore/Maryland. Vor einem Jahr gingen Fotos und ein Video von ihr und ihrem Sohn um die Welt, und Toya Graham wurde als "Mutter des Jahres" gefeiert. Damals hatte die 43-Jährige ihrem Sohn Michael mitten in den s chweren Ausschreitungen in Baltimore nach dem Tod eines Schwarzen öffentlich mehrere Ohrfeige gegeben und ihn – rabiat – nach Hause beordert.

Jetzt machen die Grahams erneut Schlagzeilen. Denn sie sind über Nacht obdachlos geworden. Und wieder ist Sohn Michael der Übeltäter. Denn als der inzwischen 17-Jährige zu Hause an Mamas Herd sich ein Hühnchen aufbacken wollte und zwischendurch mal kurz auf die Toilette musste, stand erst die Küche und bald das ganze Haus in Flammen.

Das Feuer hat Folgen. Denn: Das Haus war nicht versichert. Toya Graham, die alleinerziehende Mutter, weiß nicht mehr, wie es jetzt weitergehen soll. Ihrem Sohn macht sie diesmal keine Vorwürfe.

Das war vor einem Jahr ganz anders. Damals war sie handfest eingeschritten, als sie sah, wie ihr Sohn einen Stein auf Polizisten werfen wollte.

Dierk Sindermann/RND/zys

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.