Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Unfall mit Erntemaschine – Fahrer hatte 2,5 Promille – Bruder hilft unter Koks-Einfluss
Nachrichten Panorama Unfall mit Erntemaschine – Fahrer hatte 2,5 Promille – Bruder hilft unter Koks-Einfluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 13.09.2018
Zum Unfallzeitpunkt hatte der Mann 2,5 Promille Alkohol im Blut. Quelle: imago/Deutzmann
Anzeige
Stadecken-Elsheim

Einen skurrilen Unfall hat der betrunkene Fahrer einer Erntemaschine in der Nähe von Mainz verursacht. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der Mann in Stadecken-Elsheim an einer roten Ampel mit über 2,5 Promille - samt offener Weinflasche im Fahrerhaus - einem Sprinter auf und schob diesen auf ein Auto. Darüber hinaus bestehe der Verdacht, dass der Lenker der Erntemaschine zusätzlich unter Medikamenteneinfluss gestanden hat. Der 21-jährige Sprinterfahrer wurde leicht verletzt; der 68 Jahre alte Autofahrer blieb unverletzt.

Bruder kam unter Drogeneinfluss zu Hilfe

Nach dem Unfall rief der 37-Jährige laut Polizei seinen jüngeren Bruder an, der ihm beim Abschleppen des Mähdreschers helfen sollte. Dieser sei unter Kokaineinfluss im Auto an der Unfallstelle erschienen. Gegen ihn läuft nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren. Der Ältere muss sich wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten. Ihm wurde der Führerschein entzogen.

Dass während der den Umständen entsprechenden umfangreichen Unfallaufnahme kein Verkehrschaos entstand, ist einem Radfahrer zu verdanken. „Ein uns namentlich leider unbekannter Radfahrer regelte an der Kreuzung während der 60 Minuten den Verkehr“, heißt es in der Polizeimeldung. Ein Anwohner habe die Unfallstelle zudem mit einem Warndreieck abgesichert.

Von RND/dpa

Anzeige