Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Stimmenrekorder von Egyptair-Maschine geborgen
Nachrichten Panorama Stimmenrekorder von Egyptair-Maschine geborgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 16.06.2016
Ein ägyptisches Schiff auf der Suche nach dem Wrack. Quelle: dpa
Anzeige
Kairo

Nach dem Absturz der Egyptair-Maschine über dem Mittelmeer ist einer der beiden Flugschreiber gefunden worden. Von dem in mehrere Teile zerbrochenen Stimmrekorder sei der Teil mit den Audioaufzeichnungen geborgen worden, teilte die ägyptische Luftfahrtbehörde am Donnerstag mit.

Ein Spezialschiff hatte nach dem Fund von Wrackteilen des abgestürzten Egyptair-Jets laut Ermittlerkreisen auch das Gebiet geortet, in dem sich einer der beiden vermissten Flugschreiber befindet. Der Fundort lag demnach rund 290 Kilometer nördlich der ägyptischen Küste.

Ermittler hoffen auf neue Erkenntnisse

Das französische Ortungsschiff hat neben diversen Peil- und Aufnahmegeräten einen Tauchroboter an Bord, der den Meeresgrund bis zu einer Tiefe von 6000 Metern absuchen und Bildaufnahmen machen kann. Den Ermittlern seien demnach auch erste Bildaufnahmen von dem Fundort übermittelt worden. Bislang waren von der Maschine nur kleine Wrackteile entdeckt worden.

Die Ermittler erhoffen sich von dem Stimmenrekorder neue Erkenntnisse zu der bisher ungeklärten Absturzursache. Auch eine Karte zu den gefundenen Überresten des Airbus A320 soll dabei helfen. Die Untersuchungskommission geht davon aus, dass die Flugschreiber noch bis Ende nächster Woche Signale senden.

Der Flug MS804 war am 19. Mai mit 66 Menschen an Bord auf dem Weg von Paris nach Kairo über dem östlichen Mittelmeer abgestürzt. Kurz nach Verlassen des griechischen Luftraums sackte sie auf 4600 Meter laut der Regierung in Athen ab und verschwand dann vom Radar.

dpa/RND

Ein Gericht verurteilt einen Mann wegen Mordes und Totschlags zu lebenslanger Haft. Aber dann verrechnet es sich und hält deshalb eine wichtige Frist nicht ein. Jetzt muss der Fall noch einmal neu verhandelt werden.

16.06.2016

Im Frankfurter Exorzismus-Fall hat die Staatsanwaltschaft fünf Angehörige des Todesopfers wegen Mordes angeklagt. Sie sollen versucht haben, der Frau den Teufel auszutreiben – es muss ein langer, qualvoller Tod gewesen sein.

16.06.2016
Panorama "Rollator-Attacke" auf 89-Jährige - Abgeblitzter Rentner sieht Rot

Weil er mit der eindeutigen Abfuhr seiner Auserwählten nicht klar kam, hat ein Rentner in Rheinland-Pfalz für einen Polizei-Einsatz gesorgt: Der 70-Jährige hatte seine 89 Jahre alte Angebetete mehrfach mit seinem Rollator angefahren und verletzt. Nun droht ihm ein Verfahren.

16.06.2016
Anzeige