Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gericht muss Masern-Wette entscheiden

Streit zwischen Arzt und Biologe Gericht muss Masern-Wette entscheiden

Ein Biologe versprach 100.000 Euro, wenn jemand die Existenz von Masernviren beweist. Ein Arzt nahm die Wette an, gewann – aber bekam nie Geld. Jetzt sehen sich beide vor Gericht wieder.

Voriger Artikel
Dobrindt: Keine Hinweise auf technisches Versagen bei Zugunglück
Nächster Artikel
Zeigt her Eure Beine!

David Bardens streitet vor dem Gericht um 100.000 Euro, die ein Biologe für den Nachweis von Masernviren ausgelobt hatte. 

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand /dpa

Stuttgart. Ein skurriler Streit um die Existenz von Masernviren wird am Dienstag vor dem Oberlandesgericht in Stuttgart fortgesetzt. Ein Impfgegner vom Bodensee hatte im Internet demjenigen eine Prämie von 100.000 Euro versprochen, der die Existenz und die Größe von Masernviren mit Hilfe von wissenschaftlichen Publikationen belegen könne.

Ein Arzt aus dem Saarland machte genau das, forderte die Summe ein – bekam aber kein Geld. Vor einem Jahr verurteilte das Landgericht Ravensburg den Impfgegner vom Bodensee zur Zahlung der Wettschulden. In seiner umfangreich begründeten Berufung machte der Unterlegene geltend, dass seine Voraussetzungen für den Nachweis des Virus nicht überprüft worden seien.

dpa

Selten so viele Masernfälle wie 2015

Im vergangenen Jahr hat es nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) in Deutschland so viele Masernerkrankungen gegeben wie selten zuvor. 2465 Fälle sind dem Institut gemeldet worden, wie eine Sprecherin auf Anfrage mitteilte. Die Zahl der Fälle schwanke stets sehr. So registrierte das RKI im Jahr 2014 nur 442 Erkrankungen, 2012 sogar nur 165. Dazwischen, im Jahr 2013, waren es 1769. Auch im Jahr 2006 war die Zahl mit 2308 Fällen vergleichsweise hoch. Die Meldepflicht gibt es erst seit dem Jahr 2001.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dutzende Fälle seit April
Foto: In Berlin sind erneut die Masern ausgebrochen.

Die letzte Masern-Welle liegt noch nicht lange zurück – folgt jetzt die nächste? In Berlin sind seit April Dutzende Fälle der Infektionskrankheit aufgetreten. Betroffen sind vor allem Erwachsene ohne Impfschutz.

mehr
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.