Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Stromausfall in Mastanlage lässt 117.000 Hühner verenden
Nachrichten Panorama Stromausfall in Mastanlage lässt 117.000 Hühner verenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 15.08.2011
In einer Mastanlage in Sachsen-Anhalt sind 117.000 Hühner verendet. Quelle: dpa
Anzeige
Haldensleben

Im Umspannwerk Haldensleben hatte es nach Angaben des Stromanbieters Eon Avacon Störungen gegeben, vermutlich aufgrund eines Gewitters. Diese hätten dann bereits am Samstag zu dem Ausfall der Lüftung in der Mastanlage geführt.

Die Polizei informierte Gewerbeaufsicht und Veterinäramt. Dieses hat bereits am Wochenende den Abtransport der Tiere angeordnet. Außerdem wird geprüft, ob ausreichend Notstromaggregate vorhanden und diese auch funktionstüchtig waren. „Offenbar hat die Sicherheit in dem Unternehmen versagt. Mir ist unverständlich, wieso es in einem so großen Stall offenbar keinen Bereitschaftsdienst und auch keine Alarmanlage gegeben hat“, sagte die Geschäftsführerin des Naturschutzbundes NABU Sachsen-Anhalt, Annette Leipelt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der grausame Tod zweier Mädchen aus Dänemark bleibt auch nach der Obduktion der Leichen ungeklärt. Sie waren in einem ausgebrannten Autowrack entdeckt worden. Die Schule in Jütland trauert um die Toten.

15.08.2011

Hochprozentiges hätte sicherlich besser gepasst - doch es sollen edle Tropfen sein: Die australische Heavy Metal-Band AC/DC bringt nach unzähligen Nummer Eins-Hits jetzt eine eigene Wein-Kollektion an den Start. Na dann: Prost!

15.08.2011

Messerattacke auf der beschaulichen Kanalinsel Jersey: Ein 30-jähriger Mann ist dringend verdächtig, sechs Menschen im Hauptort Saint Helier getötet zu haben. Unter den Opfern sind auch drei Kinder. Die Hintergründe der Tat sind vollkommen unklar.

15.08.2011
Anzeige