Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Sturz auf der Treppe: SAP-Chef verliert Auge

Lebensgefährlicher Unfall Sturz auf der Treppe: SAP-Chef verliert Auge

Bei einem tragischen Sturz auf der Treppe hat sich SAP-Chef Bill McDermott schwer verletzt. Der 54-Jährige brach sich einen Wangenknochen und verlor infolge weiterer Verletzungen sein linkes Auge.

Voriger Artikel
Diese Alltagsmacken kennt fast jeder
Nächster Artikel
Tsunami-Alarm in Chile aufgehoben

Seit 2014 SAP-Chef: Bill McDermott.

Quelle: dpa

Walldorf . Bei dem Unfall auf der Treppe im Haus seines Bruders in den USA sei der Vorstandschef von Europas größtem Software-Konzern nach Mitternacht auf ein Wasserglas gefallen, das er in der linken Hand getragen habe, schreibt die "Wirtschaftswoche". Nach Medieninformationen wurde zuvor im Haus des Bruders der Geburtstag des Vaters gefeiert.

McDermott erlitt bei dem Sturz demnach schwere Verletzungen. Er fiel mit dem Gesicht auf die Scherben, ein Wangenknochen wurde zertrümmert und die Augenhöhle verletzt. Der 54-Jährige erlitt zudem eine Infektion im Auge, das trotz einer Notoperation nicht mehr gerettet werden konnte.

"Er ist fast verblutet"

SAP-Mitbegründer und Aufsichtsratschef Hasso Plattner berichtet gegenüber der "Wirtschaftswoche" von dramatischen Minuten für Bill McDermott. "Er ist fast verblutet, war ohnmächtig, hat sich dann raus geschleppt auf die Straße – das hat er uns so erzählt letzte Woche."

McDermott, der den Dax-Konzern seit 2014 allein führt und zuvor vier Jahre lang Co-Chef war, könne aber seiner Arbeit nachgehen. "Anfang Oktober treffen wir uns vor der Aufsichtsratssitzung in Walldorf", sagte Plattner. McDermott selbst kündigte in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstagsausgabe) an, er werde im Oktober wieder nach Deutschland kommen und weiter den Softwarekonzern führen. "Ich bin voll für SAP da, voll in meinem Job. Selbstverständlich stand ich die ganze Zeit in regelmäßigem Kontakt mit dem Aufsichtsrat und dessen Vorsitzenden Hasso Plattner", sagte McDermott.

Üblicherweise pendelt er zwischen Deutschland und den USA, seit dem Sommer aber war er nicht mehr in der deutschen SAP-Zentrale in Walldorf gesichtet worden. Ihm sei es wichtig, mit einer solch persönlichen Geschichte an die Öffentlichkeit zu gehen, sagte der Manager der "SZ": "Jedem kann so etwas passieren. Wichtig ist, wieder aufzustehen, wenn man hingefallen ist."

Erst vor wenigen Tagen hatte ein ähnlicher Fall – der allerdings deutlich glimpflicher ausging – für Aufsehen gesorgt: BMW-Chef Harald Krüger war auf der IAA während einer Präsentation zusammengebrochen. Bei dem 49-Jährigen wurde eine "kurzzeitige Kreislaufschwäche" diagnostiziert.

dpa/zys

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kreislaufschwäche
Foto: Plötzlich lag er am Boden: BMW-Vorstandschef Harald Krüger kippte während eines Vortrags auf der IAA um.

Schreck auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA): BMW-Vorstandschef Harald Krüger hat erst wenige Minuten geredet und neue Modelle vorgestellt, als er plötzlich umkippt. Mitarbeiter mussten ihm wieder auf die Beine helfen. BMW nennt später eine Kreislaufschwäche als Ursache.

mehr
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.