Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Wohlige "Warmnachten" für Obdachlose
Nachrichten Panorama Wohlige "Warmnachten" für Obdachlose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:16 23.12.2015
Wohlig warme Weihnacht: Damit es auch Obdachlose an den Feiertagen schön warm haben, hängen die Offenburger selbstgestrickte Mützen, Schals und Handschuhe an Bäume in Brennpunktvierteln. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Anzeige
Offenburg

Mit einem ganz besonderen Baum soll Obdachlosen in der Innenstadt von Offenburg zu Weihnachten eine Freude gemacht werden. Von seinen Ästen hängen durchsichtige Plastiktüten mit Strickwaren. Die Idee zu dem "Warmnachtsbaum" stammt von dem Verein "be japy". Über soziale Netzwerke und ihre Homepage hatten die Projektgründer einen Aufruf mit der Bitte gestartet, bedürftigen Mitbürgern Mützen oder Schals zu stricken oder andere nützliche Dinge zu spenden.

Aufbauende Botschaften und Strickwaren sollen Obdachlosen die Weihnachtstage etwas schöner machen. Quelle: Patrick Seeger/dpa

Zunächst habe man versucht, die wärmenden Geschenke persönlich an Obdachlose zu übergeben, erklärte Mitbegründer Peter Wilhelm. Viele der Beschenkten hätten sich allerdings nicht getraut, die Sachen entgegen zu nehmen. "Deswegen hängten wir die Strickware in die Nähe von Brennpunkten an Bäume", sagte Wilhelm. Nun könne sich jeder Bedürftige zu jeder Zeit etwas nehmen und müsse sich nicht schämen. An jedem Geschenksack steckt eine kleine aufmunternde Botschaft. Das Ganze läuft auf Vertrauensbasis. Das habe bisher auch gut funktioniert, berichtete Wilhelm.

Ziel ist ein ganzer "Warmnachtsbaumwald". Bisher gibt es das Projekt in neun Städten - unter anderem in Freiburg, Bottrop und Gütersloh. Tendenz steigend. Die Pakete kommen aus ganz Deutschland - im vergangenen Jahr sogar aus Brasilien und Italien. Demnächst sollen auch Bäume in Hamburg und Berlin behängt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Kinderschutzbund-Präsident Heinz Hilgers - "Bei Tayler hat das System versagt"

Nach dem gewaltsamen Tod des kleinen Jungen Tayler in Hamburg fordert Heinz Hilgers mehr Unterstützung für Krisenfamilien. "Das kann man nicht alles den Jugendämtern überlassen", sagt der Präsident des Kinderschutzbundes im Interview.

22.12.2015
Panorama Verteidiger eines Gladbecker Geiselnehmers - Star-Anwalt Rolf Bossi ist tot

Er verteidigte Kindermörder, Entführer und Geiselnehmer. Dadurch wurde Rolf Bossi bundesweit bekannt. Und weil er Prominente wie Romy Schneider vertrat. Jetzt ist der Star-Anwalt im Alter von 92 Jahren gestorben.

22.12.2015

Sein Appetit ist ihm zum Verhängnis geworden: Vor einigen Monaten konnte ein Einbrecher in Bayern vor der Polizei flüchten. Trotzdem kamen ihm die Ermittler auf die Spur: Der Mann hatte damals eine angebissene Mettwurst hinterlassen – mit seiner DNA.

22.12.2015
Anzeige