Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Tante verklagt zwölfjährigen Neffen
Nachrichten Panorama Tante verklagt zwölfjährigen Neffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:40 14.10.2015
In den USA musste ein Gericht über die Klage einer Frau entscheiden, die gegen ihren kleinen Neffen wegen dessen stürmischer Begrüßung prozessierte. Quelle: dpa
Anzeige

Im Bundesstaat Connecticut wurde die Klage der 54-jährigen Jennifer Connell verhandelt, die von ihrem Neffen wegen eines bei dem Sturz gebrochenen Handgelenks 127.000 Dollar (umgerechnet rund 111.000 Euro) Schadenersatz verlangte. Der Vorfall liegt gut viereinhalb Jahre zurück.

Die New Yorkerin hatte ihren Neffen Sean Tarala zu dessen achtem Geburtstag am 18. März 2011 in der Stadt Westport besucht. Der Junge freute sich offenbar sehr: Laut der Klageschrift rannte er voller "Nachlässigkeit" und "Sorglosigkeit" auf die Tante zu, woraufhin diese stürzte und sich das Handgelenk brach.

"Ein vernünftiges achtjähriges Kind hätte gewusst, oder hätte wissen müssen, dass eine so energische Begrüßung (...) den von der Klägerin erlittenen Schaden und Verlust auslösen konnte", hieß es in der Klageschrift. Nach Angaben aus Justizkreisen wiesen die sechs Geschworenen die Klage nach zwei Verhandlungstagen und einer kurzen Beratung aber zurück.

Connell hatte 2013 Klage am Gericht von Bridgeport eingereicht. Sie verwies darauf, dass sie noch immer an den Folgen des Sturzes leide und dass sie nun eine Narbe am Arm trage. Ihre "Fähigkeiten, die Aktivitäten des Lebens zu genießen" seien "eingeschränkt".

afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Polizei veröffentlicht Unfallvideo - Junge Briten filmen eigene Todesfahrt

Weil zwei Männer unter Drogeneinfluss viel zu schnell durch das südenglische Crowborough gerast waren, verunglückten sie tödlich. Jetzt hat die Polizei ein Handyvideo, das während der Fahrt entstand, veröffentlicht.

14.10.2015
Panorama Dreijähriger starb durch Schläge - Fall Alessio: Sechs Jahre Haft für Stiefvater

Nach dem Tod des dreijährigen Alessio ist der Stiefvater des Jungen zu sechs Jahren und zwei Monaten Gefängnis verurteilt worden. Der 33-Jährige hatte das Kind so heftig geschlagen, dass es an den Folgen der Schläge starb.

14.10.2015

Ein Lastwagen ist ungebremst in ein Autohaus im thüringischen Meiningen gerast. Der Fahrer kam ums Leben, vier Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

14.10.2015
Anzeige