Volltextsuche über das Angebot:

25°/ 14° Gewitter

Navigation:
Tennisstar Andy Murray ist Vater geworden

Kleine Tochter Tennisstar Andy Murray ist Vater geworden

Andy Murray ist knapp eine Woche nach dem verlorenen Australian-Open-Finale erstmals Vater geworden. Seine Frau Kim brachte am Wochenende in London eine Tochter zur Welt. Das bestätigte das Management des Weltranglisten-Zweiten.

Voriger Artikel
Fastenzeit: Darum lohnt sich das Durchhalten
Nächster Artikel
"Big Bang Theory"-Star zieht blank

Bei den Australian Open hatte sich Andy Murray mehr erhofft, privat hat er derzeit aber allen Grund, glücklich zu sein.

Quelle: dpa

London. "Gratulation an Andy Murray und Kim Sears zur Geburt des Mädchens", teilte der Britische Tennisverband per Twitter mit. Murray hatte bereits bei den Australian Open der Geburt entgegengefiebert. "Für mich sind mein Kind und meine Frau wichtiger als jedes Tennis-Match", sagte er. Er wäre sogar vor dem Australien-Open-Finale zur Geburt zurück in die Heimat geflogen. Im Endspiel von Melbourne hatte Murray gegen den Serben Novak Djokovic verloren.

Während des Turniers hatte der Tennisstar einige bange Momente zu überstehen, nachdem sein Schwiegervater einen Kollaps erlitten hatte. Nigel Sears, Trainer von Ana Ivanovic, war während eines Matches in der Box der Serbin zusammengebrochen und in ein Krankenhaus gebracht worden. Murray hatte zeitgleich im benachbarten Stadion gespielt, aber nichts von dem Zwischenfall mitbekommen. Sears war am Tag darauf schon wieder entlassen worden. Eine Diagnose wurde nicht bekannt gegeben.

dpa/sid

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Anzeige
Vier Menschen sterben bei schweren Unwettern

Schwere Gewitter, extremer Regen und Sturm haben in Baden-Württemberg und Bayern immense Schäden angerichtet. Die Behörden sprechen von einer Naturkatastrophe.