Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama "Thalys-Held" in Kalifornien niedergestochen
Nachrichten Panorama "Thalys-Held" in Kalifornien niedergestochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 09.10.2015
"Thalys-Held" Spencer Stone ist in der Nähe einer Bar niedergestochen worden. Quelle: dpa
Anzeige
Sacramento

Sein Zustand sei stabil, sagte Oberstleutnant Chris Karns. Die Polizei habe Ermittlungen eingeleitet. Einen Terrorakt schlossen die Behörden aus. Die Polizei in Sacramento erklärte, der Angegriffene habe mehrere Stichwunden im Oberkörper erlitten, sein Zustand sei aber stabil. Es werde davon ausgegangen, "dass er überlebt". Festgenommen wurde demnach zunächst niemand, der Angreifer konnte fliehen. Spencer, der Mitglied der Air Force ist, war das einzige Opfer.

Im Kurznachrichtendienst Twitter erklärte die Polizei, dass es sich bei dem Angriff nicht um einen "Terrorakt" gehandelt habe. Demnach habe sich die Attacke in der Nähe einer Bar ereignet, offenbar habe "Alkohol eine Rolle gespielt". Was genau hinter dem Vorfall steckte, war aber zunächst unklar.

Stone hatte im August zusammen mit zwei Freunden einen schwerbewaffneten Angreifer in einem Thalys-Schnellzug auf dem Weg von Amsterdam nach Paris überwältigt, als dieser das Feuer eröffnete. Die drei US-Bürger befanden sich auf einer Europareise. Gemeinsam mit weiteren Passagieren rangen sie den 25-jährigen Angreifer nieder und verhinderten damit vermutlich ein Blutbad. Die Ermittler gehen von einem islamistischen Hintergrund der Tat aus. Stone war bei dem Kampf mit dem Angreifer an einer Hand schwer verletzt worden.

Für ihren Mut wurden die drei US-Bürger sowie ein Brite später mit dem höchsten französischen Orden geehrt. US-Präsident Barack Obama empfing das US-Trio zudem im weißen Haus. Der schwerbewaffnete Thalys-Angreifer, der Marokkaner Ayoub El Khazzani, ist in Frankreich des mehrfachen versuchten Mordes mit terroristischer Absicht beschuldigt.

afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit dem 9. Oktober 1955 bestimmen sechs kleine Bälle über großen Geldsegen für Glücksspieler. Zum Lotto-Auftakt zog Waisenkind Elvira Hahn in einem Hamburger Hotel die Glückszahl 13. Als Lohn bekam sie Kakao und Kuchen.

12.10.2015

Jetzt wird es ernst für den US-Comedian Bill Cosby. Vor Gericht soll sich nun endgültig die Frage klären, ob sich der Serien-Star des sexuellen Missbrauchs schuldig gemacht hat.

09.10.2015

Ein Tierpark in Odense (Dänemark) will in den Herbstferien vor Publikum einen Löwen aufschneiden – und einzelne Organe wie Herz und Lunge erklären. Ein Kadaver liegt schon im Kühlfach. Das Tier wurde eingeschläfert, weil es zu viele Löwen gab.

09.10.2015
Anzeige