Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Schatzsuche endet tödlich
Nachrichten Panorama Schatzsuche endet tödlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 09.09.2015
Kein Zutritt: Die Bahnstrecke zwischen Breslau (Wroclaw) und Waldenburg (Walbrzych) in Polen ist abgesperrt. Davon lassen sich Schatzsucher aber nicht aufhalten. Quelle: dpa
Anzeige
Swiebodzice

Wie der Rundfunksender "Radio Wroclaw" unter Berufung auf die Polizei berichtete, war der Mann zusammen mit zwei anderen Schatzsuchern in der Nacht zu Mittwoch im niederschlesischen Szwiebodzice in eine Gruft auf dem alten deutschen Friedhof eingedrungen. Er kam ums Leben, als er vier Meter tief ins Innere stürzte. Seine Freunde konnten ihm nicht mehr helfen.

Die drei aus Westpolen stammenden Männer waren vermutlich durch Berichte über angebliche Schatzfunde in der Region auf die Idee gekommen, in das Grabmal einzubrechen. Seit Wochen sorgen Berichte über einen deutschen Panzerzug aus dem Zweiten Weltkrieg für Schlagzeilen, den zwei Männer in einem Schacht im niederschlesischen Walbrzych entdeckt haben wollen. In Polen wird nun über einen "Goldzug" mit Raubgold der Nationalsozialisten spekuliert.

Seit Jahrzehnten gibt es Gerüchte über Wertsachen, die vor dem Vormarsch der Roten Armee Anfang 1945 in der Bergbauregion versteckt wurden. Nachgewiesen wurde die Existenz des "Goldzuges" bisher nicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Elizabeth II. zum Thronrekord - Die Queen bleibt nüchtern

Mit nüchternen Worten hat Königin Elizabeth II. die Tatsache kommentiert, dass sie seit Mittwoch die britischen Monarchin mit der längsten Regierungszeit ist: "In einem langen Leben kann man so manche Meilensteine erleben. Meines ist da keine Ausnahme."

09.09.2015

Für die monatelange Misshandlung seiner Freundin ist ein 30 Jahre alter Mann am Mittwoch in Bonn zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden.

09.09.2015
Panorama Urteil des Bundesverwaltungsgerichts - Verspätungen: Bahn muss besser informieren

Verspätungsanzeigen gibt es bei der Bahn bisher nicht überall. Das ist nach einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts nicht rechtens. In Menden/Süd oder Bettmannsäge müsste sich nun bald etwas tun.

09.09.2015
Anzeige