Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Tote lag acht Jahre unentdeckt in einem Haus

Leichenfund Tote lag acht Jahre unentdeckt in einem Haus

Acht Jahre lang hat die Leiche einer Frau in einem Haus gelegen – ohne dass jemand davon Notiz nahm. Die Polizei hat die sterblichen Überreste der Frau entdeckt, die zu Lebzeiten wie eine Einsiedlerin lebte.

Voriger Artikel
Lehrer saß fünf Jahre unschuldig wegen Vergewaltigung
Nächster Artikel
Fast 200 Flüchtlinge sterben im Boot vor sudanesischer Küste

Die australische Polizei hat die sterblichen Überreste einer Toten gefunden.

Quelle: dpa

Sydney. Die Leiche einer einsamen Frau hat in Sydney in Australien acht Jahre unentdeckt in einem Haus gelegen. Die Polizei entdeckte die sterblichen Überreste nach dem Hinweis einer Verwandten. Die Nachbarn reagierten am Mittwoch schockiert. „Wir dachten, das Haus sei leer, wie viele in dieser Gegend“, sagte einer dem Rundfunksender 2UE. „Man kann wohl kaum etwas machen, wenn die Leute wie Einsiedler leben.“

Eine Schwägerin hatte die Polizei diese Woche verständigt, weil sie seit 2003 nichts mehr von der Frau gehört hatte. Beamte brachen am Dienstag in das Haus ein und entdeckten das Skelett in einem Schlafzimmer. Der Strom zu dem Haus war vor Jahren abgestellt worden. Die Bewohnerin wäre in diesem Jahr 87 geworden.

„Es sieht so aus, als sei die Frau nach einem Familienkrach isoliert gewesen“, sagte Polizeisprecher Zoran Dzevlan. „Das sollte uns daran erinnern, dass wir alle ein wachsames Auge auf unsere Nachbarn haben sollten, vor allem die älteren.“

jhe/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.